Silberoxid-Zink-Batterie

Erweiterte Suche

Silberoxid-Zink-Knopfzellen

Silberoxid-Zink-Zellen sind Primärzellen, die in Form von Knopfzellen im Handel sind.

Der Minuspol einer Silberoxid-Zink-Zelle besteht aus Zinkpulver, das im Verlauf der Entladung oxidiert wird. Der Pluspol besteht aus Silber(I)-oxid, das beim Entladen zu elementarem Silber reduziert wird. Als Elektrolyt kommt verdünnte Kalilauge zum Einsatz. Die Nennspannung einer solchen Zelle beträgt etwa 1,5 V.

Vereinfacht laufen bei der Entladung folgende Reaktionen ab:

  • Reduktion: $ \mathrm {Ag_{2}O+H_{2}O+2e^{\operatorname {-} }\longrightarrow \,2Ag+2(OH)^{\operatorname {-} }} $
  • Oxidation: $ \mathrm {Zn+2(OH)^{\operatorname {-} }\longrightarrow \,ZnO+H_{2}O+2e^{\operatorname {-} }} $
  • Redox: $ \mathrm {2Ag^{\operatorname {+} }+Zn\longrightarrow \,2Ag+Zn^{2\operatorname {+} }} $
  • Gesamt: $ \mathrm {Ag_{2}O+Zn\longrightarrow \,2Ag+ZnO} $

Traditionelle Silberoxid-Zink-Zellen lassen sich nicht wieder aufladen. Sie gehören daher zu den Primärzellen. Beim Aufladen würde sich der Elektrolyt zersetzen, was meist zur Zerstörung der Batterie führt. Darüber hinaus hat die Firma ZPower für 2009 eine wiederaufladbare Silber-Zink-Batterie angekündigt. Dafür wird eine Energiedichte von 200 Wh/kg angegeben.[1]

Quellen

  1. Margery Conner: Silver zinc batteries to rely on recycling to be cost-competitive. In: EDN: PowerSource. 20. September 2007, abgerufen am 23. August 2008 (englisch).

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage

01.12.2022
Teilchenphysik | Quantenoptik
Elementarteilchen in einem System, das ausschließlich auf Licht basiert
Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche.
30.11.2022
Schwarze Löcher | Teleskope
Tidal Disruption Event: Schwarzes Loch, das einen Stern verschluckt
Zu Beginn dieses Jahres wurde VLT der Europäischen Südsternwarte (ESO) alarmiert, nachdem ein Durchmusterungsteleskop eine ungewöhnliche Quelle sichtbaren Lichts entdeckt hatte.
30.11.2022
Kometen und Asteroiden | Satelliten und Sonden
Kleine Asteroiden sind wohl jung
Das vor zwei Jahren durchgeführte Einschlagsexperiment der japanischen Hayabusa2-Mission auf dem Asteroiden Ryugu hat einen unerwartet grossen Krater erzeugt.
28.11.2022
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Wie man Materialien durchschießt, ohne etwas kaputt zu machen
Wenn man geladene Teilchen durch ultradünne Materialschichten schießt, entstehen manchmal spektakuläre Mikro-Explosionen, manchmal bleibt das Material fast unversehrt.
25.11.2022
Sonnensysteme | Astrophysik
Im dynamischen Netz der Sonnenkorona
In der mittleren Korona der Sonne entdeckt ein Forscherteam netzartige, dynamische Plasmastrukturen – und einen wichtigen Hinweis auf den Antrieb des Sonnenwindes.
25.11.2022
Exoplaneten | Astrophysik
Rätselraten um einen jungen Exo-Gasriesen
Eine Foschergruppe hat einen Super-Jupiter um den sonnenähnlichen Stern HD 114082 entdeckt, der mit einem Alter von 15 Millionen Jahren der jüngste Exoplanet seiner Art ist.
24.11.2022
Teilchenphysik | Festkörperphysik | Quantenphysik
Spin-Korrelation zwischen gepaarten Elektronen nachgewiesen
Physiker haben erstmals experimentell belegt, dass es eine negative Korrelation gibt zwischen den beiden Spins eines verschränkten Elektronenpaares aus einem Supraleiter.
23.11.2022
Festkörperphysik | Quantenoptik
Lichtstrahlen beim Erlöschen zusehen
Ein Forschungsteam konnte erstmals messen, wie das Licht eines Leuchtzentrums in einem Nanodraht nach dessen Anregung durch einen Röntgenpuls abklingt.