Eugenit
Eugenite with Luanheite - Privolnoye - Sakha Republic - Russia.jpg
Ein mit Luanheit verwachsener Eugenit
Andere Namen
  • IMA 1981-037
Chemische Formel

Ag11Hg2

Mineralklasse Elemente - Metalle und intermetallische Legierungen
1.AD.15 (8. Auflage: I/A.02) nach Strunz
01.01.08.05 nach Dana
Kristallsystem kubisch
Kristallklasse; Symbol nach Hermann-Mauguin 43m
Raumgruppe (Raumgruppen-Nr.) I43m (Raumgruppen-Nr. 217)
Farbe silberweiß
Strichfarbe
Mohshärte 2,5 bis 3
Dichte (g/cm3) 10,74
Glanz metallisch
Transparenz opak
Bruch
Spaltbarkeit
Habitus

Eugenit ist ein sehr seltenes Mineral aus der Mineralklasse der Elemente, genauer der Metalle und intermetallischen Verbindungen. Es kristallisiert im kubischen Kristallsystem mit der chemischen Zusammensetzung Ag11Hg2[1] und bildet bis zu 4 mm große Körner von silberweißer Farbe, in reflektiertem Licht mit einem leichten Gelbstich.

Etymologie und Geschichte

Eugenit wurde erstmals 1981 von H. Kucha in der Typlokalität, der Sieroszowice-Kupfermine in der Nähe von Polkowice in Polen gefunden. Es ist nach dem österreichischen Mineralogen Eugen Friedrich Stumpfl benannt.

Klassifikation

In der Systematik nach Strunz wird Eugenit zu den Metallen und intermetallischen Verbindungen, einer Untergruppe der Elemente gezählt. Nach der 8. Auflage bildet dabei zusammen mit Belendorffit, Bleiamalgam, Goldamalgam, Kolymit, Luanheit, Moschellandsbergit, Paraschachnerit, Potarit, Quecksilber, Schachnerit und Weishanit eine Gruppe. In der 9. Auflage bildet es mit Luanheit, Moschellandsbergit, Paraschachnerit und Schachnerit eine Untergruppe der Quecksilber-Amalgam-Familie.

In der Systematik nach Dana bildet es mit Bleiamalgam, Goldamalgam, Luanheit, Moschellandsbergit, Paraschachnerit, Schachnerit und Weishanit eine Untergruppe (Silber-Amalgam-Legierungen) der metallischen Elemente außer den Platinmetallen.[2]

Bildung und Fundorte

Eugenit bildet sich in Kupfer-Schwefel-Erzen geringer Konzentration in Schiefer oder Carbonatgestein. Es ist vergesellschaftet mit Chalkosin, Covellin, Tennantit, Hämatit, Calcit, Ankerit und Gips. Neben der Typlokalität sind weitere Funde aus Lubin in Polen, der Nähe von Copiapó in Chile, der Provinz Ouarzazate in Marokko, Sacha in Russland, Sala in Schweden und Bisbee im US-Bundesstaat Arizona bekannt.

Kristallstruktur

Eugenit kristallisiert im kubischen Kristallsystem in der Raumgruppe I43m mit dem Gitterparameter a = 10,02 Å, sowie vier Formeleinheiten pro Elementarzelle.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. IMA/CNMNC List of Mineral Names (2012) (PDF 1,5 MB)
  2. New Dana Classification of Native Elements

Literatur

  • Eugenit in: Anthony et al.: Handbook of Mineralogy, 1990, 1, 101 (pdf).
  • H. Kucha: Eugenite, AgllHg2-A new mineral from Zechstein copper deposits in Poland. In: Mineral. Polonica, 1986, 17(2), S. 3-10. Abstract in: American Mineralogist, 1995, 80, S. 846 (engl., pdf).

Weblinks

 Commons: Eugenite – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorlage:Commonscat/WikiData/Difference

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

23.07.2021
Quantenphysik - Biophysik
Topologie in der Biologie
Ein aus Quantensystemen bekanntes Phänomen wurde nun auch im Zusammenhang mit biologischen Systemen beschrieben: In einer neuen Studie zeigen Forscher dass der Begriff des topologischen Schutzes auch für biochemische Netzwerke gelten kann.
22.07.2021
Galaxien
Nadel im Heuhaufen: Planetarische Nebel in entfernten Galaxien
Mit Daten des Instruments MUSE gelang Forschern die Detektion von extrem lichtschwachen planetarischen Nebeln in weit entfernten Galaxien.
21.07.2021
Sonnensysteme - Sterne
Langperiodische Schwingungen der Sonne entdeckt
Ein Forschungsteam hat globale Schwingungen der Sonne mit sehr langen Perioden, vergleichbar mit der 27-tägigen Rotationsperiode der Sonne, entdeckt.
20.07.2021
Festkörperphysik - Thermodynamik
Ein Stoff, zwei Flüssigkeiten: Wasser
Wasser verdankt seine besonderen Eigenschaften möglicherweise der Tatsache, dass es aus zwei verschiedenen Flüssigkeiten besteht.
19.07.2021
Galaxien - Schwarze_Löcher
Ins dunkle Herz von Centaurus A
Ein internationales Forscherteam hat das Herz der nahegelegenen Radiogalaxie Centaurus A in vorher nicht erreichter Genauigkeit abgebildet.
14.07.2021
Exoplaneten
Ein möglicher neuer Indikator für die Entstehung von Exoplaneten
Ein internationales Team von Astronomen hat als erstes weltweit Isotope in der Atmosphäre eines Exoplaneten nachgewiesen.
13.07.2021
Supernovae
Auf dem Weg zur Supernova – tränenförmiges Sternsystem offenbart sein Schicksal
Astronomen ist die seltene Sichtung zweier Sterne gelungen, die spiralförmig ihrem Ende zusteuern, indem sie die verräterischen Zeichen eines tränenförmigen Sterns bemerkten.
08.07.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Quantenteilchen: Gezogen und gequetscht
Seit kurzem ist es im Labor möglich, die Bewegung schwebender Nanoteilchen in den quantenmechanischen Grundzustand zu versetzen.
01.07.2021
Festkörperphysik - Teilchenphysik
Ein Kristall aus Elektronen
Forschenden der ETH Zürich ist die Beobachtung eines Kristalls gelungen, der nur aus Elektronen besteht.
29.06.2021
Planeten
Neue Erkenntnisse zur Entstehung des chaotischen Terrains auf dem Mars
Gebiete wie diese gibt es auf der Erde nicht: Sie sind durchzogen von Kratern, Rissen, Kämmen, Tälern, großen und kleinen eckigen Blöcken.