Gernot Boche

Erweiterte Suche

Gernot Boche

Gernot Boche (* 18. Mai 1938 in Stuttgart-Bad Cannstatt; † 10. März 2011 in München) war ein deutscher Chemiker und emeritierter Professor für Organische Chemie.[1]

Leben und Werk

Als erster von zwei Söhnen des Lehrerehepaars Emma und Kurt Boche wurde Gernot Boche in Bad Cannstatt geboren. Nach dem Abitur im schwäbischen Kirchheim/Teck studierte er Chemie in Stuttgart und Wien. Bei seiner Diplomarbeit war Theodor Förster sein Mentor. Er wurde 1967 am Institut für Organische Chemie der LMU München als akademischer Schüler von Rolf Huisgen promoviert. Nach einem Postdoktorat bei Eugene van Tamelen an der Stanford University kehrte er an die LMU München zurück um und habilitierte sich 1974 über Isomerisierungen und Cycloadditionen von alkalimetallorganischen Verbindungen. Dort arbeitete er bis 1979 zunächst als Dozent und später als Professor. Nach einer Gastprofessur an der University of Wisconsin wurde Boche im Jahr 1979 an den Fachbereich Chemie der Universität Marburg berufen. Als Professor für Organische Chemie blieb er Marburg bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2001 treu. Er hielt Gastprofessuren in Russland, Japan, den Vereinigten Staaten und Israel. Im Jahr 2001 wurde ihm von der GDCh der Arfvedson-Schlenk-Preis 2001 für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Lithium-Chemie verliehen.[2]

Boche hat seinen akademischen Schülern stets ein ganzheitliches Bild der Chemie vermittelt, ohne „das Schubladendenken in Kategorien wie anorganische, organische, physikalische Chemie und Biochemie“, das seiner Ansicht nicht mehr aktuell sei.[3]

Boche veröffentlichte etwa 200 Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften. Sein Hirsch-Index (h-Index) von 37 belegt die Relevanz und Resonanz seiner wissenschaftlichen Leistungen.

Literatur

  • G. Boche, J. C. W. Lohrenz, A. Opel: From "Carbanions" to "Carbenoids": The Structure of Lithiated Amines and Lithiated Ethers. In: A. M. Sapse, P. von Ragué Schleyer: Lithium Chemistry: A Theoretical and Experimental Overview. John Wiley & Sons, New York 1995, ISBN 0-471-54930-4 (eingeschränkte Vorschau in der Google Buchsuche).

Einzelnachweise

  1. Nachruf bei chemistryviews.org.
  2. GDCh: Struktur und Reaktivität lithiumorganischer Verbindungen: Arfvedson-Schlenck-Preis an Gernot Boche. Pressenotiz Nr. 42/2001.
  3. Reinhard W. Hoffmann und Michael Famulok: Gernot Boche (1938 −2011). In: Angewandte Chemie 123 (2011) 5359–5360.

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

27.07.2021
Monde - Thermodynamik
Wasserdampf-Atmosphäre auf dem Jupitermond Ganymed
Internationales Team entdeckt eine Wasserdampfatmosphäre auf der sonnenzugewandten Seite des Mondes Jupiter-Mondes Ganymed. Die Beobachtungen wurden mit Hubble-Teleskop gemacht.
27.07.2021
Quantenphysik - Thermodynamik
Der Quantenkühlschrank
An der TU Wien wurde ein völlig neues Kühlkonzept erfunden. Computersimulationen zeigen, wie man Quantenfelder verwenden könnte, um Tieftemperatur-Rekorde zu brechen.
27.07.2021
Klassische Mechanik - Physikdidaktik
Warum Bierdeckel nicht geradeaus fliegen
Wer schon einmal daran gescheitert ist, einen Bierdeckel in einen Hut zu werfen, sollte nun aufhorchen: Physiker der Universität Bonn haben herausgefunden, warum diese Aufgabe so schwierig ist.
23.07.2021
Quantenphysik - Biophysik
Topologie in der Biologie
Ein aus Quantensystemen bekanntes Phänomen wurde nun auch im Zusammenhang mit biologischen Systemen beschrieben: In einer neuen Studie zeigen Forscher dass der Begriff des topologischen Schutzes auch für biochemische Netzwerke gelten kann.
22.07.2021
Galaxien
Nadel im Heuhaufen: Planetarische Nebel in entfernten Galaxien
Mit Daten des Instruments MUSE gelang Forschern die Detektion von extrem lichtschwachen planetarischen Nebeln in weit entfernten Galaxien.
21.07.2021
Sonnensysteme - Sterne
Langperiodische Schwingungen der Sonne entdeckt
Ein Forschungsteam hat globale Schwingungen der Sonne mit sehr langen Perioden, vergleichbar mit der 27-tägigen Rotationsperiode der Sonne, entdeckt.
20.07.2021
Festkörperphysik - Thermodynamik
Ein Stoff, zwei Flüssigkeiten: Wasser
Wasser verdankt seine besonderen Eigenschaften möglicherweise der Tatsache, dass es aus zwei verschiedenen Flüssigkeiten besteht.
19.07.2021
Galaxien - Schwarze_Löcher
Ins dunkle Herz von Centaurus A
Ein internationales Forscherteam hat das Herz der nahegelegenen Radiogalaxie Centaurus A in vorher nicht erreichter Genauigkeit abgebildet.
14.07.2021
Exoplaneten
Ein möglicher neuer Indikator für die Entstehung von Exoplaneten
Ein internationales Team von Astronomen hat als erstes weltweit Isotope in der Atmosphäre eines Exoplaneten nachgewiesen.
13.07.2021
Supernovae
Auf dem Weg zur Supernova – tränenförmiges Sternsystem offenbart sein Schicksal
Astronomen ist die seltene Sichtung zweier Sterne gelungen, die spiralförmig ihrem Ende zusteuern, indem sie die verräterischen Zeichen eines tränenförmigen Sterns bemerkten.