Zustandsgleichung von Berthelot


Zustandsgleichung von Berthelot

Die Berthelotsche Zustandsgleichung ist eine angenäherte Zustandsgleichung, also eine Formel, die den Zusammenhang zwischen thermodynamischen Zustandsgrößen beschreibt. Sie wurde um 1900 vom französischen Chemiker Daniel Berthelot (1865–1927), Sohn von Marcelin Berthelot, formuliert.

Beschreibung

Mit der Berthelotschen Gleichung lassen sich die Eigenschaften eines realen Gases beschreiben. Im Gegensatz zur weiter verbreiteten Van-der-Waals-Gleichung ist der Teil der Formel, der die anziehenden Kräfte beschreibt, von der Temperatur abhängig. Die Gleichung lautet:

$ \left(p+\frac{a n^2}{T V^2}\right)(V-n b)=nRT $

Die einzelnen Formelzeichen stehen für folgende Größen:

Die Berthelotsche Gleichung wird auch oft anstatt der Zustandsgleichung von Dieterici verwendet, da diese an bestimmten kritischen Punkten komplex werden kann.

Literatur