Thiazolgelb


Thiazolgelb

Strukturformel
StrukturformelThiazolgelb
Allgemeines
Name Thiazolgelb
Andere Namen
  • Dinatrium-6-methyl-
    2-[4-[2-[4-(6-methyl-7-sulfonato-
    1,3-benzothiazol-2-yl)phenyl]
    iminohydrazinyl]phenyl]-
    1,3-benzothiazol-
    7-sulfonat (IUPAC)
  • Titangelb
  • Mimosa
  • Clayton Yellow
  • C.I. 19540
  • C.I. Direct Yellow 9
Summenformel C28H19N5Na2O6S4
CAS-Nummer 1829-00-1
PubChem 73217
Kurzbeschreibung

gelblichbraunes Pulver[1]

Eigenschaften
Molare Masse 695,72 g·mol−1
Löslichkeit
Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Thiazolgelb, auch Titangelb, ist ein gelb-brauner Farbstoff, der zur Stoffgruppe der Triazene gehört und als Fluoreszenz-Indikator, Säure-Base-Indikator sowie als Reagenz auf Magnesium verwendet wird.

Das Metall Titan ist nicht in dieser Substanz enthalten (siehe jedoch Titanweiß).

Eigenschaften

Bei einem pH-Wert zwischen 12,0 und 13,0 schlägt das Gelb in ein Rot (bzw. Braungelb) um.

Verwendung

Der Farbstoff wird als Fluoreszenzindikator in mikroskopischen Anfärbungen und Reagenz für den Magnesium-Nachweis (hellroter Niederschlag) in Körperflüssigkeiten verwendet, ferner als pH-Indikator.[1] Nickel-, Zink-, Mangan- und Cobalt-Ionen ergeben ebenfalls farbige Lösungen und stören gegebenenfalls den Nachweis von Magnesium.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Thieme Chemistry (Hrsg.): Römpp Online. Version 3.1. Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2007.
  2. Datenblatt Thiazole Yellow G bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 29. Mai 2011.