Rhodia

Dieser Artikel behandelt den Chemiekonzern, zur antiken Stadt siehe Rhodiapolis.

Der Konzern Rhodia S.A. (S.A. = Société Anonyme, franz. Aktiengesellschaft) mit Sitz in Courbevoie, Département Hauts-de-Seine, entstand 1998 durch gemeinsame Ausgliederung der Sparten Chemie, Fasern und Polymere aus dem Konzern Rhône-Poulenc. 2011 wurde der Konzern für 3,4 Mrd. Euro von der belgischen Solvay übernommen.[1]

Tätigkeitsfelder

Rhodia ist ein Unternehmen der Spezialchemie mit Kernkompetenzen in der anwendungsorientierten Chemie und der Feinchemie sowie im Bereich Spezialwerkstoffe und Dienstleistungen.

Geschäftsbereiche

Die Gruppe ist in sieben Geschäftsbereichen, die in drei Gruppen zusammengefasst werden, tätig:

Performance Materials

  • Rhodia Polyamide
Weltweit zweitgrößter Hersteller von Polyamiden im Jahr 2004, vertreibt technische Kunststoffe auf den Märkten Automobil, Elektrotechnik & Elektronik, Consumer & Industrial Goods, Spezialfasern und Garne für Reifen und Airbags, sowie Fasern und Mikrofasern für Flock-Oberflächen und Bodenbeläge.
Rhodia Acetow ist einer der drei Marktführer für Celluloseacetatfasern zur Herstellung von Zigarettenfiltern.

Functional Chemicals

  • Rhodia Novecare
Novecare entwickelt Tenside, Phosphorderivate, Bio-Polymere (Guar und Guarderivate) sowie Spezialmonomere und -polymere für zahlreiche Anwendungsgebiete wie Wasch- und Reinigungsmittel, Kosmetik, Ölförderung, Agrochemie, Textilhilfsmittel, Wasseraufbereitung und Metallbearbeitung.
  • Rhodia Silcea
Mit seltenen Erden, Silikaten und Silikonen ist Silcea auf den Märkten Automobil (speziell Abgasreduzierung, Airbags, Dichtungen), Reifen, Elektronik, Baustoffindustrie, Health Care, Papier- und Textilbeschichtungen tätig.

Organics and Services

  • Rhodia Eco Services
Eco Services ist ein Marktführer für Schwefelsäurerecycling und bietet seinen Kunden, speziell Raffinerien, einen kompletten umweltfreundlichen und kostengünstigen Service von der Abholung der gebrauchten Schwefelsäure bis zur Belieferung mit frischer Schwefelsäure an.
  • Rhodia Organics
Mit den Produktlinien Diphenole und Derivate, aliphatische Isocyanate, Trifluoressigsäure (TFA) und Derivate sowie Salicylate ist Rhodia Organics u.a. auf den Märkten Aromen & Riechstoffe, Farben und Lacke für industrielle Anwendungen, Polymerisationsinhibitoren, Electronics und Agrochemie tätig.
  • Rhodia Energy

Geschäftszahlen

Mit 19.444 Mitarbeitern weltweit tätigte die Rhodia-Gruppe im Jahre 2005 einen Umsatz von über 5 Milliarden Euro.

Einzelnachweise

  1. CHEManager 7–8, 2011, S. 2

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

22.01.2021
Festkörperphysik - Quantenoptik - Thermodynamik
Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung
Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern.
21.01.2021
Sonnensysteme - Planeten
Die Entstehung des Sonnensystems in zwei Schritten
W
21.01.2021
Exoplaneten
Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe
Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe um einen jungen Stern entdeckt hat.
20.01.2021
Kometen_und_Asteroiden
Älteste Karbonate im Sonnensystem
Die Altersdatierung des Flensburg-Meteoriten erfolgte mithilfe der Heidelberger Ionensonde.
20.01.2021
Quantenphysik - Teilchenphysik
Einzelnes Ion durch ein Bose-Einstein-Kondensat gelotst.
Transportprozesse in Materie geben immer noch viele Rätsel auf.
20.01.2021
Sterne - Astrophysik - Klassische Mechanik
Der Tanz massereicher Sternenpaare
Die meisten massereichen Sterne treten in engen Paaren auf, in denen beide Sterne das gemeinsame Massenzentrum umkreisen.
19.01.2021
Sonnensysteme - Sterne - Biophysik
Sonnenaktivität über ein Jahrtausend rekonstruiert
Ein internationales Forschungsteam unter Leitung der ETH Zürich hat aus Messungen von radioaktivem Kohlenstoff in Baumringen die Sonnenaktivität bis ins Jahr 969 rekonstruiert.
19.01.2021
Quantenoptik - Teilchenphysik
Forschungsteam stoppt zeitlichen Abstand von Elektronen innerhalb eines Atoms
Seit mehr als einem Jahrzehnt liefern Röntgen-Freie-Elektronen-Laser (XFELs) schon intensive, ultrakurze Lichtpulse im harten Röntgenbereich.
15.01.2021
Sterne - Strömungsmechanik
Welche Rolle Turbulenzen bei der Geburt von Sternen spielen
A
14.01.2021
Thermodynamik
Wie Aerosole entstehen
Forschende der ETH Zürich haben mit einem Experiment untersucht, wie die ersten Schritte bei der Bildung von Aerosolen ablaufen.