Rhodinol


Rhodinol

Dieser Artikel beschreibt die chemische Verbindung 3,7-Dimethyl-7-octen-1-ol. Für eine weitere Bedeutung siehe Citronellol.
Strukturformel
Strukturformeln von Rhodinol
(R)-(+)-Rhodinol (oben) und (S)-(–)-Rhodinol (unten)
Allgemeines
Name Rhodinol
Andere Namen
  • (S)-3,7-Dimethyl-7-octen-1-ol
  • (R)-3,7-Dimethyl-7-octen-1-ol
  • (RS)-3,7-Dimethyl-7-octen-1-ol
  • α-Citronellol
  • Rosenalkohol
  • Rhodinolum
Summenformel C10H20O
CAS-Nummer
  • 6812-78-8 [(S)-Rhodinol]
  • 5713-07-5 [(R)-Rhodinol]
  • 141-25-3 [(RS)-Rhodinol]
PubChem 81263
Kurzbeschreibung

klare, viskose Flüssigkeit[1]

Eigenschaften
Molare Masse 156,27 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Dichte

0,87 g·cm−3[1]

Siedepunkt

68–70 °C (2,4 hPa)[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung
Piktogramm unbekannt
H- und P-Sätze H: ?
EUH: ?
P: ?
LD50

4000 g·kg−1 (Maus, i.m., [(RS)-Rhodinol][2][3]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Rhodinol ist ein acyclischer Monoterpen-Alkohol und Bestandteil von ätherischen Ölen. (+)-Rhodinol [Synonym: (R)-Rhodinol] findet sich im Geranium-Öl, (–)-Rhodinol [Synonym: (S)-Rhodinol] in Cymbopogon-Ölen.[4] In der Parfümerie wird Rhodinol verwendet zur Komposition von Blumendüften. Der Dufteindruck ist angenehm, ausdrucksvoll, etwas süßlich, an Rose und Geranium erinnernd, wachsig-grün.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Datenblatt Rhodinol bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 14. Juni 2011.
  2. Journal of Scientific and Industrial Research, Section C: Biological Sciences. Vol. 21, S. 342, 1962.
  3. Rhodinol bei ChemIDplus.
  4. Römpp-CD 2006, Georg Thieme Verlag 2006.