Iodaniline

Erweiterte Suche
Iodaniline
Name 2-Iodanilin 3-Iodanilin 4-Iodanilin
Andere Namen o-Iodanilin m-Iodanilin p-Iodanilin
Strukturformel 2-Iodoaniline.svg 3-Iodoaniline.svg 4-Iodoaniline.svg
CAS-Nummer 615-43-0 626-01-7 540-37-4
PubChem 11995 12271 10893
Summenformel C6H6IN
Molare Masse 219,03 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Schmelzpunkt 55–58 °C[1] 21–24 °C[2] 61–63 °C[3]
Siedepunkt 145–146 °C
(15 Torr)[4]
pKs-Wert[4]
(der konjugierten
Säure BH+)
2,66 3,61 3,78
GHS-
Kennzeichnung
07 – Achtung
Achtung[1]
07 – Achtung
Achtung[2]
07 – Achtung
Achtung[3]
H- und P-Sätze 302-312-315-332-335 302-312-315-332-335 302-315-332-335
keine EUH-Sätze keine EUH-Sätze keine EUH-Sätze
261-​280 261-​280 261-​305+351+338
Gefahrstoff-
kennzeichnung

[1][2][3]
Gesundheitsschädlich
Gesundheits-
schädlich
(Xn)
R-Sätze 20/21/22-37/38 20/21/22-37/38 22-36/37/38
S-Sätze 36/37 36/37 26

Die Iodaniline bilden in der Chemie eine Stoffgruppe, die sich sowohl vom Anilin als auch vom Iodbenzol ableitet. Die Struktur besteht aus einem Benzolring mit angefügter Aminogruppe (–NH2) und Iod (–I) als Substituenten. Durch deren unterschiedliche Anordnung (ortho, meta oder para) ergeben sich drei Konstitutionsisomere mit der Summenformel C6H6IN.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Datenblatt 2-Iodoaniline bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 3. Mai 2011.
  2. 2,0 2,1 2,2 Datenblatt 3-Iodoaniline bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 3. Mai 2011.
  3. 3,0 3,1 3,2 Datenblatt 4-Iodoaniline bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 3. Mai 2011.
  4. 4,0 4,1 CRC Handbook of Tables for Organic Compound Identification, Third Edition, 1984, ISBN 0-8493-0303-6.

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage