Ems-Chemie

Erweiterte Suche


EMS-CHEMIE HOLDING AG
Logo EMS
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN CH0016440353
Gründung 1936 durch Werner Oswald
Sitz Domat/Ems, Schweiz
Leitung Magdalena Martullo-Blocher
(CEO)
Ulf Berg
(VR-Präsident)
Mitarbeiter 2'340 (Juni 2012)
Umsatz 1,658 Mrd. CHF (2011)
Branche Chemie
Produkte Polymere und Spezialchemikalien
Website www.ems-group.com

Die Ems-Chemie Holding AG ist ein mit den Geschäftsbereichen Hochleistungspolymere und Spezialchemie weltweit tätige Schweizer Unternehmensgruppe mit Sitz in Domat/Ems im Kanton Graubünden. Das an der SIX Swiss Exchange kotierte Unternehmen ist weltweit mit über 30 Tochtergesellschaften tätig und beschäftigt mehr als 2300 Mitarbeiter. 2011 erwirtschaftete Ems-Chemie einen Nettoumsatz von 1,658 Milliarden Schweizer Franken gegenüber 1,596 Milliarden Franken im Vorjahr.

Geschichte

Fabrikanlagen
Emser Ebene um 1920. Links stehen heute die Werke der Ems-Chemie

Das Unternehmen wurde 1936 durch Werner Oswald als Holzverzuckerungs AG in Zürich gegründet und bürgte in der Zeit des Zweiten Weltkrieges für die Versorgung der Schweiz mit Treibstoff. Natürliches Holz wurde zu Ethanol als Ersatztreibstoff für Motorfahrzeuge verarbeitet. 1942 wurde mit Bundeshilfe die Produktion in Domat/Ems aufgenommen und einheimisches Holz verwendet. Die Firma nannte sich fortan HOVAG und beschäftigte rund 200 Mitarbeiter. 1944 begann das Unternehmen, seine Stromversorgung zu sichern, indem es eigene Kraftwerke baute: Pintrun (1944), Obersaxen/Tavanasa (1946) und Russein. Im Jahr 1947 entstand das erste Tochterunternehmen, die Inventa AG für Forschung und Patentverwertung. 1956 wurde eine weitere Subventionierung der HOVAG in einer Referendumsabstimmung abgelehnt.[1][2] In den Fünfzigerjahren erweiterte die HOVAG ihre Produktepalette und machte sich mit Polyamidfasern unter dem Markennamen Grilon einen Namen. 1960 wurde die Firma in Emser Werke umbenannt. Zwei Jahre später entstand eine Chemie Holding Ems AG, die 17. Dezember 1962 erstmals an der Börse gehandelt wurde.

1969 trat Christoph Blocher als Werkstudent in die Rechtsabteilung der Emser Werke ein. Der Jurist wurde 1972 zum Vorsitzenden der Direktion und Delegierten des Verwaltungsrates gewählt. Eine Verkaufsgesellschaft in Japan, die Ems-Chemie (Japan) Ltd., wurde 1977 eröffnet. Die gesamte Emser Gruppe wurde 1978 in der Ems-Chemie Holding AG zusammengefasst. Der Gründer des Werks, Werner Oswald, starb am 23. Februar 1979 mitten in einer Besprechung. Aus der Ems-Chemie Holding AG wurde 1981 die Ems-Chemie AG. Christoph Blocher kaufte 1983 die Ems-Chemie von den Oswald-Erben und leitete die Firma, bis er am 10. Dezember 2003 durch die Vereinigte Bundesversammlung in den Bundesrat gewählt wird. Seine Aktienmehrheit ging auf seine vier Kinder über, und seine Tochter Magdalena Martullo-Blocher übernahm die Gesamtleitung der EMS-CHEMIE. Seit Februar 2010 kontrollieren Magdalena Martullo-Blocher und Rahel Blocher über die Emesta Holding 60,82 % der Aktien,[3] die beiden anderen Kinder sind inzwischen aus der Holding ausgestiegen.[4]

Verkehrserschliessung

Lok der RhB

Zwischen Chur und Domat/Ems verläuft die Bahnstrecke Chur–Domat/Ems, ein Dreischienengleis der SBB und der Rhätischen Bahn. Somit können normalspurige Güterzüge das Areal der Ems-Chemie erreichen. Das Unternehmen besitzt mit Ems Werk eine eigene RhB-Haltestelle. Zudem sollen bis 2020 auch die SBB Personenverkehrsleistungen über das Dreischienengleis bis Ems Werk erbringen[5].

Literatur

  • Karl Lüönd: Erfolg als Auftrag. Ems-Chemie: Die Geschichte eines unmöglichen Unternehmens. Stämpfli, Bern 2011, ISBN 978-3-7272-1311-3

Einzelnachweise

  1. Bundesbeschluss über Massnahmen zur Stärkung der Wirtschaft des Kantons Graubünden durch Gewährung einer Hilfe an die Holzverzuckerungs-AG. Chronologie. In: admin.ch. Schweizerische Bundeskanzlei, abgerufen am 21. Dezember 2011.
  2. Volksabstimmung vom 13. Mai 1956. In: admin.ch. Schweizerische Bundeskanzlei, abgerufen am 21. Dezember 2011.
  3. Bedeutende Aktionäre der Ems-Chemie Holding AG gem. Bundesgesetz über die Börsen und den Effektenhandel, SIX Swiss Exchange, 17. Februar 2010
  4. «Blocher-Töchter stocken Anteil an Ems-Chemie auf», Tages-Anzeiger, 15. Februar 2010
  5. MACU – Modellvorhaben Agglomeration Chur und Umgebung, August 2006

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

21.10.2021
Teilchenphysik
Auf der Jagd nach Hyperkernen
Mit dem WASA-Detektor wird bei GSI/FAIR gerade ein besonderes Instrument aufgebaut.
18.10.2021
Galaxien | Schwarze Löcher
Entwicklung von heißem Gas von einem aktiven Schwarzen Loch
Ein internationales Team hat zum ersten Mal die Entwicklung von heißem Gas beobachtet, das von einem aktiven Schwarzen Loch stammt.
15.10.2021
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Ultraschneller Magnetismus
Magnetische Festkörper können mit einem Laserpuls entmagnetisiert werden.
16.10.2021
Planeten | Elektrodynamik | Thermodynamik
Neues von den ungewöhnlichen Magnetfeldern von Uranus und Neptun
Tausende Grad heißes Eis - Wie es bei millionenfachem Atmosphärendruck entsteht und warum dieses leitende superionische Eis bei der Erklärung der ungewöhnlichen Magnetfelder der Gasplaneten Uranus und Neptun hilft.
14.10.2021
Elektrodynamik | Quantenphysik
Exotische Magnetzustände in kleinster Dimension
Einem internationalen Forscherteam gelang es erstmals, Quanten-Spinketten aus Kohlenstoff zu bauen.
15.10.2021
Sterne
Magentische Kräfte der Sonne: schnellere geladene Teilchen beobachtet
Protuberanzen schweben als riesige Wolken über der Sonne, gehalten von einem Stützgerüst aus magnetischen Kraftlinien, deren Fußpunkte in tiefen Sonnenschichten verankert sind.
14.10.2021
Planeten | Sterne
Der Planet fällt nicht weit vom Stern
Ein Zusammenhang zwischen der Zusammensetzung von Planeten und ihrem jeweiligen Wirtsstern wurde in der Astronomie schon lange vermutet.
12.10.2021
Kometen und Asteroiden
Lerne die 42 kennen: Einige der größten Asteroiden fotografiert
Mit dem Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile haben Astronom:innen 42 der größten Objekte im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter abgelichtet.
06.10.2021
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Forschungsteam beobachtet eigenes Magnetfeld bei Doppellagen-Graphen
Normalerweise hängt der elektrische Widerstand eines Materials stark von dessen Abmessungen und elementarer Beschaffenheit ab.
05.10.2021
Festkörperphysik | Quantenphysik
Neue Art von Magnetismus in Kult-Material entdeckt
Ein internationales Wissenschaftsteam macht eine wegweisende Entdeckung in Strontiumruthenat.