Diethylbenzole


Diethylbenzole

Diethylbenzole
Name 1,2-Diethylbenzol 1,3-Diethylbenzol 1,4-Diethylbenzol
Andere Namen o-Diethylbenzol m-Diethylbenzol p-Diethylbenzol
Strukturformel 1,2-Diethylbenzene.svg 1,3-Diethylbenzene.svg 1,4-Diethylbenzene.svg
CAS-Nummer 135-01-3 141-93-5 105-05-5
PubChem 8657 8864 7734
Summenformel C10H14
Molare Masse 134,22 g·mol−1
Aggregatzustand flüssig
Schmelzpunkt −31,2 °C[1] −83,9 °C[1] −42,83 °C[1]
Siedepunkt 184 °C[1] 181,1 °C[1] 183,7 °C[1]
Löslichkeit unlöslich in Wasser
GHS-
Kennzeichnung
02 – Leicht-/Hochentzündlich 07 – Achtung
Achtung[2][3][4]
H- und P-Sätze 226-315-319-335
keine EUH-Sätze
261-​305+351+338
Gefahrstoff-
kennzeichnung

[2][3][4]
Reizend
Reizend
(Xi)
R-Sätze 10-36/37/38
S-Sätze 26-36

Die Diethylbenzole bilden in der Chemie eine Stoffgruppe, deren Struktur aus einem Benzolring mit zwei Ethylgruppen (–CH2–CH3) als Substituenten besteht. Durch deren unterschiedliche Anordnung ergeben sich drei Konstitutionsisomere mit der Summenformel C10H14. Sie gehören auch zur Gruppe der C4-Benzole.

Eigenschaften

Die Siedepunkte der Diethylbenzole sind nahezu gleich. Die Schmelzpunkte unterscheiden sich deutlicher. Das 1,4-Diethylbenzol, das die höchste Symmetrie aufweist, besitzt allerdings nicht den höchsten Schmelzpunkt.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 CRC Handbook of Chemistry and Physics, 90. Auflage, CRC Press, Boca Raton, Florida, 2009, ISBN 978-1-4200-9084-0, Section 3, Physical Constants of Organic Compounds, S. 3-166.
  2. 2,0 2,1 Datenblatt 1,2-Diethylbenzene bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 24. Oktober 2012.
  3. 3,0 3,1 Datenblatt 1,3-Diethylbenzene bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 24. Oktober 2012.
  4. 4,0 4,1 Datenblatt 1,4-Diethylbenzene bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 24. Oktober 2012.