Ammoniumorthomolybdat


Ammoniumorthomolybdat

Strukturformel
2 Ammoniumion Molybdation
Allgemeines
Name Ammoniumorthomolybdat
Andere Namen
  • Diammoniummolybdat
  • Diammoniummonomolybdat
Summenformel (NH4)2MoO4
CAS-Nummer 13106-76-8
PubChem 61578
Kurzbeschreibung

weißes, kristallines, geruchloses Pulver[1]

Eigenschaften
Molare Masse 196,02 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Löslichkeit

schlecht in Wasser (> 10 g·l−1 bei 20 °C)[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 315-319-335
P: 261-​305+351+338 [2]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [3][1]
Reizend
Reizend
(Xi)
R- und S-Sätze R: 36/37/38
S: 26
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche nicht möglich

Ammoniumorthomolybdat ist der einfachste Vertreter verschiedener chemischer Verbindungen, die zu den Ammoniumsalzen des Molybdäns gehören. Es bildet weiße, geruchlose Kristalle, die unter NH3-Abspaltung verwittern, wobei sich verschiedene Polymolybdate bzw. -hydrate bilden:

  • Ammoniumdimolybdat (NH4)2Mo2O7
  • Ammoniumtetramolybdat (NH4)2Mo4O13 · 2 H2O
  • Ammoniumheptamolybdat (NH4)6Mo7O24 · 4 H2O
  • Ammoniumoctamolybdat (NH4)4Mo8O26 · 5 H2O
  • Ammoniumdecamolybdat (NH4)4Mo10O32 · 2 H2O

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Eintrag zu CAS-Nr. 13106-76-8 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 20. August 2010 (JavaScript erforderlich).
  2. 2,0 2,1 Datenblatt Ammonium molybdate bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 5. Mai 2011.
  3. Seit 1. Dezember 2012 ist für Stoffe ausschließlich die GHS-Gefahrstoffkennzeichnung zulässig. Bis zum 1. Juni 2015 dürfen noch die R-Sätze dieses Stoffes für die Einstufung von Zubereitungen herangezogen werden, anschließend ist die EU-Gefahrstoffkennzeichnung von rein historischem Interesse.