Ammoniumadipat


Ammoniumadipat

Strukturformel
Strukturformel von Ammoniumadipat
Allgemeines
Name Ammoniumadipat
Andere Namen
  • Diammoniumadipat
  • Ammoniumhexandioat
Summenformel C6H16N2O4
CAS-Nummer
  • 3385-41-9
  • 19090-60-9
Eigenschaften
Molare Masse 180,20 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Löslichkeit

399,7 g·l−1 (14 °C)[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
LD50

10040 mg·kg−1 (Ratte, oral)[3]

Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Ammoniumadipat ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Carbonsäurensalze und das Ammoniumsalz der Adipinsäure.

Herstellung

Ammoniumadipat kann durch Eindampfen einer Lösung von Adipinsäure in überschüssigem Ammoniak hergestellt werden.[1]

$ \mathrm{(CH_2)_4(COOH)_2 + 2\ NH_3 \ \longrightarrow \ (CH_2)_4(COO^{-})_2(NH_4^{+})_2} $

Eigenschaften

Physikalische Eigenschaften

Ammoniumadipat kristallisiert ohne Kristallwasser in glänzenden Blättchen[1] im monoklinen Kristallsystem in der Raumgruppe P21/c mit den Gitterparametern a = 615,0 pm, b = 889,7 pm, c = 869,0 pm und β = 98,21°. In der Elementarzelle befinden sich zwei Formeleinheiten.[4]

Chemische Eigenschaften

Beim Erhitzen auf 100 °C entweicht die Hälfte des Ammoniaks und es bildet sich Ammoniumhydrogenadipat. Bei 120 − 150 °C entweicht auch der restliche Ammoniak und die reine Säure bleibt zurück.[1]

Verwendung

Ammoniumadipat wird als Kochsalzersatzmittel verwendet.[5] Es ist als Lebensmittelzusatzstoff unter der Nummer E359 registriert.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 W. Dieterle, C. Hell: "Zur Kenntnis der Adipinsäure" in Ber. d. dt. chem. Ges. 1884, 17, S. 2221-2228. Volltext
  2. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.
  3. Eintrag bei www.guidechem.com
  4. I. A. Teslya, A. I. Tursina, L. D. Iskhakova, L. M. Avdonina, V. V. Marugin: "Crystal structure and thermal stability of ammonium adipate (NH4)2C6H8O4" in Journal of Structural Chemistry 1990, 31(6), S. 956-960. doi:10.1007/BF00752171
  5. Eintrag bei Wissenschaft-Online