Zentralschmieranlage

Erweiterte Suche

Eine Zentralschmieranlage ist eine Einrichtung zur Versorgung von mehreren Schmierstellen innerhalb einer technischen Anlage mit Schmierstoff. Im Gegensatz zur Einzelschmierung wird bei ihr der Schmierstoff, meist Schmieröl, aus einem zentralen Reservoir gefördert und zu den Schmierstellen verteilt.

Zentralschmierungen verringern den Wartungsaufwand, da der Schmierstoffvorrat nur noch zentral überprüft werden muss, sind dafür aufwändiger und teurer in der Auslegung und Anschaffung. Sie ermöglichen, sofern es die Konstruktion der Anlage zulässt, auch die Betriebsweise der Umlaufschmierung.

Umlaufschmierung

Bei der Umlaufschmierung wird der Schmierstoff im Gegensatz zur Verbrauchsschmierung nach seinem Einsatz in das Reservoir zurückgeleitet, aufbereitet und wiederverwendet. Weitere Vorteile sind die dosierte Versorgung der Schmierstellen, und der daraus resultierende geringere Schmierstoffverbrauch. Die geregelte Schmierstoffversorgung reduziert Verschleiß in der Schmierstelle. Bei Umlaufschmierung lässt sich der Verbrauch durch die Mehrfachverwendung noch weiter reduzieren. Zentrale Schmieranlagen erhöhen jedoch auch die Komplexität der Anlagen, in denen sie eingebunden sind.

Eines der bekanntesten Beispiele für eine Zentralschmieranlage mit Umlaufschmierung ist der Verbrennungsmotor. Bei ihm fördert eine Ölpumpe das Schmieröl aus dem Reservoir (Ölwanne), durch eine Aufbereitung (Ölfilter) und anschließend durch Kanäle innerhalb des Motors zur den einzelnen Schmierstellen am Kurbel- und Ventiltrieb. Nachdem das Öl die Schmierstellen wieder verlassen hat, fließt es zurück ins Reservoir.

Bestandteile

  • Zentraler Vorratsbehälter mit Füllstandsgeber
  • Schmierölpumpe
  • Rohrleitungssystem
  • Verteiler
  • Dosiernippel
  • Schmieröltank-Entlüftung

Siehe auch

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

23.11.2021
Optik
„Maßgeschneidertes“ Licht
Ein Forscherteam entwickelt erstmals ein Lichtfeld, welches die Struktur des vierdimensionalen Raums widerspiegelt.
15.11.2021
Schwarze Löcher
Woher kommt das Gold?
Wie werden chemische Elemente in unserem Universum produziert?
08.11.2021
Teilchenphysik
Neue Einblicke in die Struktur des Neutrons
Sämtliche bekannte Atomkerne und damit fast die gesamte sichtbare Materie bestehen aus Protonen und Neutronen – und doch sind viele Eigenschaften dieser allgegenwärtigen Bausteine der Natur noch nicht verstanden.
08.11.2021
Physikdidaktik | Strömungsmechanik
Warum Teekannen immer tropfen
Strömungsmechanische Analysen der TU Wien beantworten eine alte Frage: Wie kommt es zum sogenannten „Teapot-Effekt“?
05.11.2021
Teilchenphysik | Thermodynamik
Elektronen-Familie erzeugt bisher unbekannten Aggregatzustand
Ein internationales Forschungsteam des Exzellenzclusters ct.
04.11.2021
Galaxien | Schwarze Löcher
Jet der Riesengalaxie M87
In verschiedenen Wellenlängen lässt sich ein gigantischer Teilchenstrahl beobachten, der von der Riesengalaxie M87 ausgestoßen wird.
04.11.2021
Galaxien
Am weitesten entfernter Nachweis von Fluor in sternbildender Galaxie
Eine neue Entdeckung gibt Aufschluss darüber, wie Fluor – ein Element, das in unseren Knochen und Zähnen als Fluorid vorkommt – im Universum entsteht.
02.11.2021
Monde | Kometen und Asteroiden
Planetologen erforschen schweres Bombardement des Mondes vor 3,9 Milliarden Jahren
Der Mond war vor 3,9 Milliarden Jahren einem schweren Bombardement mit Asteroiden ausgesetzt.
29.11.2021
Optik | Quantenoptik
Nur durch Billiardstel Sekunden getrennt
Ultrakurze Lichtblitze dauern weniger als eine Billiardstel Sekunde und haben eine wachsende technologische Bedeutung.
28.11.2021
Elektrodynamik | Optik
holographische Videotechnologie
Videokonferenzen haben in der Pandemie den Arbeitsalltag bestimmt und werden auch künftig eine größere Rolle spielen.