Wegerein

Wegerein war ein in der DDR hergestelltes und vertriebenes Herbizid.

Wegerein

Das geruchlose, chlorathaltige, leicht in Wasser lösliche Salz diente zur Bekämpfung von Unkräutern. Hergestellt wurde Wegerein vom VEB Elektrochemisches Kombinat Bitterfeld.

Anwendung

Der vorgesehene Anwendungsbereich sah vor allem die Unkrautbekämpfung auf Wegen vor. Neben Plätzen, Garten-, Park- und Friedhofswegen wurde es auch für Gleisanlagen eingesetzt. Mit Wegerein sollten zählebige, tiefwurzelnde Unkräuter beseitigt werden, ohne dass durch Hacken eine mechanische Bearbeitung des Bodens erforderlich wurde.

Zur Anwendung war vorgeschrieben, je nach Stärke der Verunkrautung 100 bis 200 Gramm auf 10 Liter Wasser zu geben. Nach Umrühren sollte dann per Gießkanne oder Straßensprengwagen die Lösung auf die zu bearbeitenden Flächen gegeben werden. Für 100 m² Fläche sollten etwa 100 bis 150 Liter zum Einsatz kommen. Die Böden mussten bereits feucht sein. Eine Nachbehandlung von Flächen mit geringeren Mengen wurde empfohlen. Da das Herbizid auch Nutzpflanzen und Bäume schädigte, war ein Abstand von Nutzpflanzen von 10 bis 15 cm einzuhalten. Wege unter Bäumen und Sträuchern durften nicht behandelt werden. Der Einsatz sollte auch nicht auf landwirtschaftlichen Nutzflächen erfolgen. Für diesen Anwendungszweck hatte der Hersteller Agrosan entwickelt.

Sicherheitsvorschriften

Wegerein durfte nur in Glas-, Blech- oder Steingutgefäßen aufbewahrt werden. Das Herbizid war nicht brennbar, durfte jedoch, da selbst sauerstoffhaltig, nicht mit brennbaren Gegenständen oder Chemikalien gelagert oder vermischt werden. Eine Anwendung in Bereichen mit brennbarem Material wie Tankstellen etc. war gleichfalls untersagt. Im Brandfall war Wegerein mit Wasser zu löschen.

Nach Angaben des Herstellers war Wegerein für Tiere und Menschen nur bei Aufnahme von „größeren Mengen“ schädlich. Textilien und Leder wurden nach Herstellerangaben nicht angegriffen und sollten erforderlichenfalls gründlich mit Wasser ausgespüllt werden.

Wegerein wurde industrieseitig in Eisenfässern von etwa 280 Kilogramm und Blechtrommeln zu etwa 30 bis 35 Kilogramm abgegeben. Die Lagerung hatte in trockenen Räumen mit Zement- oder Steinfußboden zu erfolgen.

Literatur

  • Wirksame Schädlingsbekämpfung, VEB Elektrochemisches Kombinat Bitterfeld 1960, Seite 153 ff.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

20.01.2021
Kometen_und_Asteroiden
Älteste Karbonate im Sonnensystem
Die Altersdatierung des Flensburg-Meteoriten erfolgte mithilfe der Heidelberger Ionensonde.
20.01.2021
Quantenphysik - Teilchenphysik
Einzelnes Ion durch ein Bose-Einstein-Kondensat gelotst.
Transportprozesse in Materie geben immer noch viele Rätsel auf.
20.01.2021
Sterne - Astrophysik - Klassische Mechanik
Der Tanz massereicher Sternenpaare
Die meisten massereichen Sterne treten in engen Paaren auf, in denen beide Sterne das gemeinsame Massenzentrum umkreisen.
19.01.2021
Sonnensysteme - Sterne - Biophysik
Sonnenaktivität über ein Jahrtausend rekonstruiert
Ein internationales Forschungsteam unter Leitung der ETH Zürich hat aus Messungen von radioaktivem Kohlenstoff in Baumringen die Sonnenaktivität bis ins Jahr 969 rekonstruiert.
19.01.2021
Quantenoptik - Teilchenphysik
Forschungsteam stoppt zeitlichen Abstand von Elektronen innerhalb eines Atoms
Seit mehr als einem Jahrzehnt liefern Röntgen-Freie-Elektronen-Laser (XFELs) schon intensive, ultrakurze Lichtpulse im harten Röntgenbereich.
15.01.2021
Sterne - Strömungsmechanik
Welche Rolle Turbulenzen bei der Geburt von Sternen spielen
A
14.01.2021
Thermodynamik
Wie Aerosole entstehen
Forschende der ETH Zürich haben mit einem Experiment untersucht, wie die ersten Schritte bei der Bildung von Aerosolen ablaufen.
12.01.2021
Quantenoptik
Schnellere und stabilere Quantenkommunikation
Einer internationalen Forschungsgruppe ist es gelungen, hochdimensionale Verschränkungen in Systemen aus zwei Photonen herzustellen und zu überprüfen.
11.01.2021
Quantenoptik - Teilchenphysik
Elektrisch schaltbares Qubit ermöglicht Wechsel zwischen schnellem Rechnen und Speichern
Quantencomputer benötigen zum Rechnen Qubits als elementare Bausteine, die Informationen verarbeiten und speichern.
11.01.2021
Galaxien
ALMA beobachtet, wie eine weit entfernte kollidierende Galaxie erlischt
Galaxien vergehen, wenn sie aufhören, Sterne zu bilden.