UH 25

UH 25
Kurzbeschreibung Raketen-Treibstoff
Charakteristische Bestandteile

75 % 1,1-Dimethylhydrazin und 25 % Hydrazinhydrat

Eigenschaften
Aggregatzustand flüssig
Hypergol mit

Distickstofftetroxid, Salpetersäure, MON

Sicherheitshinweise
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [1][2]
Giftig Leichtentzündlich Umweltgefährlich
Giftig Leicht-
entzündlich
Umwelt-
gefährlich
(T) (F) (N)
R- und S-Sätze R: 45-11-23/24/25-34-43-50/53
S: 45-53-60-61
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Bestandteile
Struktur des 1,1-Dimethylhydrazin
Struktur des Hydrazin
1,1-Dimethylhydrazin (UDMH, oben)
und Hydrazin (unten), die beiden
Bestandteile von UH 25

UH 25 ist eine Treibstoffmischung für Raketen, die für die Trägerraketen Ariane 2 bis 4 entwickelt wurde.

Nachdem es beim zweiten Flug in einem Vikingtriebwerk der ersten Stufe einer Ariane 1 zu Verbrennungsinstabilitäten gekommen war, die schließlich zum Triebwerksbrand und Fehlstart der Rakete führten, wurde beschlossen den Treibstoff zu wechseln. Der Wechsel fand jedoch erst bei den verstärkten Versionen Ariane 2 und Ariane 3 statt, wobei man von reinem UDMH auf die Treibstoffmischung UH 25 wechselte. So wollte man derartige Unfälle in Zukunft verhindern[3]

Die Mischung wurde bei Ariane 2 bis 4, sowie heute noch in den indischen Raketen PSLV und GSLV verwendet. Diese benutzen in Indien in Lizenz gefertigte Vikingtriebwerke.

UH 25 ist eine Mischung aus 75 % UDMH und 25 % Hydrazinhydrat[4]. Zusammen mit dem Oxidationsmittel Stickstofftetroxid bildet es eine bei normalen Temperaturen lagerfähige, hypergolische, giftige und ätzende Treibstoffmischung. Aus ähnlichen Komponenten besteht das Aerozin 50.

Gefahren

UH 25 ist wie seine Bestandteile Hydrazin und UDMH giftig, ätzend und krebserregend.

Einzelnachweise

  1. Eintrag zu 1,1-Dimethylhydrazin in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 28.04.2008 (JavaScript erforderlich)
  2. Eintrag zu Hydrazin in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 28.04.2008 (JavaScript erforderlich)
  3. Die Geschichte der Europarakete Ariane Abgerufen: 25. Februar 2011
  4. Tim Furniss: Ingenieure bei der Arbeit, Raumschiffe und Raketen, Tessloff Verlag, Nürnberg (1989), ISBN 3-7886-0493-X Seite: 31

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

24.02.2021
Kometen_und_Asteroiden
Asteroidenstaub im „Dinosaurier-Killer-Krater“ gefunden
Ein internationales Forscherteam berichtet über die Entdeckung von Meteoriten-Staub in Bohrproben aus dem Chicxulub-Impaktkraters in Mexiko.
24.02.2021
Quantenphysik
Zwillingsatome: Eine Quelle für verschränkte Teilchen
Quanten-Kunststücke, die man bisher nur mit Photonen durchführen konnte, werden nun auch mit Atomen möglich. An der TU Wien konnte man quantenverschränkte Atomstrahlen herstellen.
19.02.2021
Quantenphysik
Auch in der Quantenwelt gilt ein Tempolimit
Auch in der Welt der kleinsten Teilchen mit ihren besonderen Regeln können die Dinge nicht unendlich schnell ablaufen.
22.02.2021
Sterne - Teilchenphysik
Erstes Neutrino von einem zerrissenen Stern
Ein geisterhaftes Elementarteilchen aus einem zerrissenen Stern hat ein internationales Forschungsteam auf die Spur eines gigantischen kosmischen Teilchenbeschleunigers gebracht.
23.02.2021
Satelliten - Raumfahrt
Unglaubliche Bilder vom Rover Perseverance auf dem Mars
19.02.2021
Milchstraße - Schwarze_Löcher
Schwarzes Loch in der Milchstraße massiver als angenommen
Ein internationales Team renommierter Astrophysikerinnen und -physiker hat neue Erkenntnisse über Cygnus X-1 gewonnen.
18.02.2021
Elektrodynamik - Teilchenphysik
Ultraschnelle Elektronendynamik in Raum und Zeit
In Lehrbüchern werden sie gerne als farbige Wolken dargestellt: Elektronenorbitale geben Auskunft über den Aufenthaltsort von Elektronen in Molekülen, wie eine unscharfe Momentaufnahme.
18.02.2021
Quantenphysik - Teilchenphysik
Mit schwingenden Molekülen die Welleneigenschaften von Materie überprüfen
Forschende haben mit einem neuartigen, hochpräzisen laser-spektroskopischen Experiment die innere Schwingung des einfachsten Moleküls vermessen.
18.02.2021
Quantenoptik
Quanten-Computing: Wenn Unwissenheit erwünscht ist
Quantentechnologien für Computer eröffnen neue Konzepte zur Wahrung der Privatsphäre von Ein- und Ausgabedaten einer Berechnung.
18.02.2021
Planeten
Hochdruckexperimente liefern Einblick in Eisplaneten
Per Röntgenlicht hat ein internationales Forschungsteam einen Blick ins Innere ferner Eisplaneten gewonnen.