Strukturformel
Strukturformeln von Tibolon
Allgemeines
Name Tibolon
Andere Namen
  • 17-Hydroxy-7α-methyl-19-nor-17α-pregn-5(10)-en-20-in-3-on
  • (7α,17β)-17-Ethynyl-17-hydroxy-7-methylestr-5(10)en-3-on
Summenformel C21H28O2
CAS-Nummer 5630-53-5
PubChem 444008
ATC-Code

G03CX01

Eigenschaften
Molare Masse 312,45 g·mol−1
Schmelzpunkt

165−169 °C[1]

Sicherheitshinweise
Bitte die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 319
P: 305+351+338 [2]
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [3][2]

N
Umwelt-
gefährlich
R- und S-Sätze R: 51/53
S: 22-24/25-61
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Tibolon ist ein synthetisch hergestellter Arzneistoff mit Hormonwirkung, der zur Hormonersatztherapie in der Postmenopause der Frau angewendet wird.

Chemisch handelt es sich um ein Steroid, das dem Norethisteron ähnelt (7α-methyliert) und sowohl estrogene, gestagene als auch androgene Wirkung besitzt.[4][5] Das Δ4-Isomer besitzt überwiegend gestagene und androgene Wirkung.

Einzelnachweise

  1. The Merck Index: An Encyclopedia of Chemicals, Drugs, and Biologicals, 14. Auflage (Merck & Co., Inc.), Whitehouse Station, NJ, USA, 2006; S. 1620, ISBN 978-0-911910-00-1.
  2. 2,0 2,1 2,2 Datenblatt Tibolone bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 24. April 2011.
  3. Seit 1. Dezember 2012 ist für Stoffe ausschließlich die GHS-Gefahrstoffkennzeichnung zulässig. Bis zum 1. Juni 2015 dürfen noch die R-Sätze dieses Stoffes für die Einstufung von Zubereitungen herangezogen werden, anschließend ist die EU-Gefahrstoffkennzeichnung von rein historischem Interesse.
  4. EP1563833B1: Pharmazeutische Zubereitungen mit amorphem Tibolon.
  5. Dtsch Arztebl 2005; 102(19): A-1321 / B-1109 / C-1049; http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=46753.

Handelsnamen

Liviella (D (Essex Pharma)), Heria (B), Livial (CH (Essex Pharma); z. B. A, NL, DK, N, S, F u. a. (Organon))