Ribothymidin

Ribothymidin

Strukturformel
Strukturformel von Ribothymidin
Allgemeines
Name Ribothymidin
Andere Namen
  • T (Kurzcode)
  • 5-Methyluridin
  • 1-[(2R,3R,4S,5R)-3,4-Dihydroxy-5-(hydroxymethyl)oxolan-2-yl]-5-methylpyrimidin-2,4-dion
Summenformel C10H14N2O6
CAS-Nummer 1463-10-1
PubChem 445408
Eigenschaften
Molare Masse 258,23 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

183–184 °C[1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Ribothymidin (oft auch 5-Methyluridin, T) ist ein Nukleosid und kommt in der tRNA vor. Es besteht aus einer β-D-Ribofuranose (Zucker) und dem Thymin, welches ansonsten nur in der DNA vorkommt.

Es sitzt beispielsweise in der tRNAAla in der TΨC-Scheife.[2]

Eine tRNAAla aus S. cerevisiae. Ribothymidin ist hier mit T gekennzeichnet.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Datenblatt 5-Methyluridin bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 11. März 2011.
  2. Robert W. Holley, Jean Apgar, George A. Everett, James T. Madison, Mark Marquisee, Susan H. Merrill, John Robert Penswick, Ada Zamir: „Structure of a Ribonucleic Acid“, in: Science, 1965, 147, S. 1462–1465; doi:10.1126/science.147.3664.1462.

Weblinks

Die News der letzten Tage