Pierre-Paul Dehérain

Erweiterte Suche

Pierre-Paul Dehérain

Pierre-Paul Dehérain (* 19. April 1830 in Paris; † 7. Dezember 1902 in Paris) war ein französischer Chemiker, Pflanzenphysiologe und Agronom.

Leben und Wirken

Pierre-Paul Dehérain arbeitete von 1854 bis 1864 als „Préparateur“ am Conservatoire National des Arts et Métiers. 1859 promovierte er mit einer Dissertation über die Anwendung von Phosphaten in der Landwirtschaft. Anschließend wurde er Professor für Chemie an der École Centrale d'Architecture. Ab 1865 war er an der École d'Agriculture de Grignon tätig, an der er 1875 eine Argarstation gründete. Von 1861 bis 1870 gab Dehérain die Zeitschrift Annuaire scientifique heraus. Seit 1872 war er naturwissenschaftlicher Berater am Muséum national d’histoire naturelle und Leiter des neu gegründeten Laboratoriums am Museum. Am 10. Januar 1880 wurde er zum Professor für Pflanzenphysiologie berufen.

1875 wurde er in die Ehrenlegion aufgenommen und am 29. Oktober 1889 zu einem ihrer Offiziere ernannt. Am 12. Dezember 1887 wählte ihn die Académie des sciences zu ihrem Mitglied[1]

Pierre-Paul Dehérain ist durch seine pflanzenphysiologischen Untersuchungen bekannt geworden. Er entdeckte beispielsweise die Atmung von Pflanzenwurzeln.[2]

Ehrentaxon

Joseph Decaisne benannte ihm zu Ehren die Gattung Deherainia der Pflanzenfamilie der Theophrastaceae.[3]

Werke (Auswahl)

  • Chimie et physique horticoles. Paris, Dusacq 1854
  • Recherches sur l'emploi agricole des phosphates. Evreux: Impr. A. Hérissey, 1859 - Dissertation
  • Éléments de chimie. 4 Bände Paris, 1867-1870 - mit Gaston Tissandier
  • Cours de chimie agricole, professé à L'École d'agriculture de Grignon. Paris, Hachette 1873
  • Travaux de la Station agronomique de lÉcole d'agriculture de Grignon. Paris, G. Masson, 1889

Nachweise

Literatur

  • Gustave Vapereau: Dictionnaire universel des contemporains: contenant toutes les personnes notables de la France et des pays étrangers. Hachette: Paris 1893

Einzelnachweise

  1. Aufnahme in die Akademie der Wissenschaften
  2. Eintrag bei der Chemical Genealogy Database
  3. Umberto Quattrocchi: CRC World Dictionary of Plant Names: Common Names, Scientific Names, Eponyms, Synonyms, and Etymology. CRC Press Inc., 2000, S. 741 . ISBN 0-8493-2676-1

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage

22.11.2022
Exoplaneten | Teleskope
Weltraumteleskop JWST: Neues von den Atmospären von Exoplaneten
Beobachtungen des Exoplaneten WASP-39b mit dem James-Webb-Weltraumteleskop (JWST) haben eine Fülle von Informationen über die Atmosphäre des Planeten geliefert.
21.11.2022
Galaxien | Schwarze Löcher | Teleskope
Schärfster Blick in den Kern eines Quasars
Eine internationale Gruppe von Wissenschaftlern präsentiert neue Beobachtungen des ersten jemals identifizierten Quasars.
22.11.2022
Festkörperphysik | Physikdidaktik
Chemielehrbücher: Es gibt keine Kohlensäure - Falsch!
Die Existenz von Kohlensäure war in der Wissenschaft lange umstritten: theoretisch existent, praktisch kaum nachweisbar, denn an der Erdoberfläche zerfällt die Verbindung.
21.11.2022
Quantenphysik
Ein Quant als Winkel
Die Feinstrukturkonstante ist eine der wichtigsten Naturkonstanten überhaupt: In Wien fand man nun eine bemerkenswerte neue Art, sie zu messen – nämlich als Drehwinkel.
21.11.2022
Akustik | Quantenoptik
Akustische Quantentechnologie: Lichtquanten mit Höchstgeschwindigkeit sortiert
Einem deutsch-spanischen Forscherteam ist es gelungen einzelne Lichtquanten mit höchster Präzision zu kontrollieren.
18.11.2022
Schwarze Löcher | Relativitätstheorie
Rekonstruktion eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals
Ein Forschungsteam aus Jena und Turin (Italien) hat die Entstehung eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals rekonstruiert.
18.11.2022
Thermodynamik | Festkörperphysik
Bläschenbildung: Siedeprozess deutlich genauer als bisher beschrieben
Siedet eine Flüssigkeit in einem Gefäß, bilden sich am Boden winzige Dampfbläschen, die aufsteigen und Wärme mit sich nehmen.
15.11.2022
Sterne | Planeten | Atomphysik | Quantenphysik
Neues vom Wasserstoff: Erkenntnisse über Planeten und Sterne
Mit einer auf Zufallszahlen basierenden Simulationsmethode konnten Wissenschaftler die Eigenschaften von warmem dichten Wasserstoff so genau wie nie zuvor beschreiben.
15.11.2022
Sterne | Kernphysik
Kosmische Schokopralinen: Innerer Aufbau von Neutronensternen enthüllt
Mit Hilfe einer riesigen Anzahl von numerischen Modellrechnungen ist es Physikern gelungen, allgemeine Erkenntnisse über die extrem dichte innere Struktur von Neutronensternen zu erlangen.
15.11.2022
Thermodynamik
Neue Aspekte der Oberflächenbenetzung
Wenn eine Oberfläche nass wird, spielt dabei auch die Zusammensetzung der Flüssigkeit eine Rolle.