Heinrich Limpricht

Erweiterte Suche
Heinrich Limpricht

Heinrich Franz Peter Limpricht (* 21. April 1827 in Eutin; † 13. Mai 1909 in Greifswald) war ein deutscher Chemiker.

Leben

Limpricht war ein Schüler Friedrich Wöhlers. Er befasste sich mit der Chemie des Furans und Pyrrols. Ab 1852 war Limpricht Dozent und ab 1855 außerordentlicher Professor in Göttingen, bevor er 1860 ordentlicher Professor am Institut für Organische Chemie in Greifswald wurde.

Seine älteste Tochter Marie (1856–1925) heiratete am 25. Juni 1875 den protestantischen Theologen Julius Wellhausen.

Einer seiner Schüler war Robert Otto.

Literatur

  • Karl Friedrich von Auwers: Heinrich Limpricht. In: Berichte der Deutschen Chemischen Gesellschaft. Bd. 42 (1909), S. 5001–5036, doi:10.1002/cber.190904204121.
  • Gerda Schneider: Heinrich Limpricht und sein Schülerkreis (1827–1909): Ein Beitrag zur Geschichte der Chemie und Pharmazie. Dissertation, Universität Greifswald, 1970.


Vorgänger Amt Nachfolger
Julius Münter Rektor der Universität Greifswald
1871
Otto Franklin