Brennen (Verfahren)


Brennen (Verfahren)

Brennen ist ein thermisches Verfahren bei der Herstellung von Materialien und Fertigung von Halbzeug.

Beim Brennen wird durch Zufuhr von Energie eine chemische Reaktion, oder ein Umbau der Kristallstruktur eines Materials erreicht. Brennen dient dem Ändern von Stoffeigenschaften, unter Umständen auch als Trennverfahren (Materialgewinnung), oder kann im thermischen Ur- und Umformen (Formgebung) mitenthalten sein. Es ist auch ein Verfahren der Nachbehandlung.

Brennvorgänge finden in Thermoprozessanlagen (Schmelzofen, Brennofen, usw.) statt. Temperaturbereiche richten sich nach den Materialien, und können von Siedetemperaturen unter 100 °C bis zu Schmelzpunkten über 3000 °C (Spezialkeramiken) reichen. Die für ein Verfahren nötige Brenntemperatur ist dann aber meist auf ein recht enges Spektrum begrenzt.

Beispiele

Siehe auch

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Ausführlichere chemisch/physikalische Erläuterung der Vorgänge
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber bitte kopiere keine fremden Texte in diesen Artikel.