Zeitschrift für Lebensmittel-Untersuchung und -Forschung

Erweiterte Suche

Die Zeitschrift für Lebensmittel-Untersuchung und -Forschung (ZLUF) war lange Zeit eine der wichtigsten wissenschaftlichen Zeitschriften für Lebensmittelchemie in Europa. Ihre Ursprünge reichen bis 1886 zurück. Langjähriger Herausgeber der ZLUF war von 1969 bis 1993 Friedrich Kiermeier. Die ZLUF erschien im Springer-Verlag. 1999 wurde sie in "European Food Science and Technology" umbenannt. Das Nachfolgejournal wird von Thomas Henle, Professor für Lebensmittelchemie an der TU Dresden, herausgegeben.

Geschichte

Die "Zeitschrift für Lebensmittel-Untersuchung und -Forschung" entstand aus Vorläuferzeitschriften, die zuerst im Jahr 1886 im Verlag von Julius Springer erschienen. Im Jahr 1886 wurde die erste Ausgabe der "Vierteljahresschrift über die Fortschritte der Chemie der Nahrungs- und Genußmittel, der Gebrauchsgegenstände sowie der hierher gehörenden Gewerbe" veröffentlicht. Herausgeber der Zeitschrift, die auf einer jährlich erscheinenden Vorgängerschrift basierte, waren Albert Hilger (Erlangen), R. Kayser (Nürnberg), Joseph König und Eugen Sell (Berlin). Albert Hilger war ebenfalls Gründer der "Freien Vereinigung der bayerischen Vertreter der angewandten Chemie", die später zur Lebensmittelchemischen Gesellschaft wurde, die eine Zeitschrift "Forschungs-Berichte über Lebensmittel und ihre Beziehungen zur Hygiene, über forense Chemie und Pharmacognosie" herausgab. Seit 1897 wurde diese Zeitschrift ebenfalls beim Verlag von Julius Springer verlegt.

1898 wurden beide Zeitschriften zur "Zeitschrift für Untersuchung der Nahrungs- und Genußmittel sowie der Gebrauchsgegenstände" vereinigt, die von Karl Heinrich von Buchka (Berlin), Albert Hilger und Joseph König herausgegeben wurde. Die Zeitschrift enthielt Originalbeiträge, Referate aus internationalen Zeitschriften, Kongressberichte und Berichte über neue Gesetze und Verordnungen. Sie wurde zunächst monatlich und seit 1901 zweiwöchentlich herausgegeben. 1901 wurden beispielsweise 1220 Seiten publiziert.

Im Jahr 1926 wurde der Titel der Zeitschrift in "Zeitschrift für Untersuchung der Lebensmittel" geändert, von 1943 bis 1999 hieß der Titel "Zeitschrift für Lebensmittel-Untersuchung und -Forschung". Der Lebensmittelchemiker und -technologe Friedrich Kiermeier wurde 1951 der Leiter des Büros des Herausgebers, 1969 übernahm er die Rolle des Herausgebers (Editor-in-Chief). Seit 1951 wurde die Zeitschrift zu einer internationalen Plattform. 1984 wurde der Untertitel "International Journal of Food Research and Technology" hinzugefügt. Seit 1985 (Volume 181) war die Zeitschrift das offizielle Organ der "Working Party of Food Chemistry of the Federation of European Chemical Societies."

Herausgeber

  • ab 1931: A. Börner, A. Juckenack, Josef Tillmans
  • ab 1935: A. Börner, A. Juckenack, F. E. Nottbohm
  • ab 1936: E. Bames, J. Grossfeld, A. Juckenack
  • ab 1939: E. Bames, B. Bleyer, J. Grossfeld
  • ab 1948: S. W. Souci
  • von 1969 bis 1993: Friedrich Kiermeier
  • ab 1984: Friedrich Kiermeier und Henning Klostermeyer
  • ab 1993: Henning Klostermeyer, Hans Miethke, Erich Coduro

Weblinks

Quellen / Literatur

  • 100 years "Zeitschrift für Lebensmittel-Untersuchung und -Forschung", (Editorial), in: Z Lebensm Unters Forsch (1987) 184:1
  • H. Klostermeyer, H. Miethke, E. Coduro: Editorial, in ZLUF (1993) 197:1–2
  • F. Kiermeier: Geleitwort, in: ZLUF 1984

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

16.06.2021
Sterne
Helligkeitseinbruch von Beteigeuze
Als der helle, orangefarbene Stern Beteigeuze im Sternbild Orion Ende 2019 und Anfang 2020 merklich dunkler wurde, war die Astronomie-Gemeinschaft verblüfft.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik - Teilchenphysik
Das Elektronenkarussell
Die Photoemission ist eine Eigenschaft unter anderem von Metallen, die Elektronen aussenden, wenn sie mit Licht bestrahlt werden.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenoptik
Ultrakurze Verzögerung
Trifft Licht auf Materie geht das an deren Elektronen nicht spurlos vorüber.
14.06.2021
Galaxien
Entdeckung der größten Rotationsbewegung im Universum
D
11.06.2021
Sonnensysteme - Planeten - Sterne
Die Taktgeber der Sonne
Nicht nur der prägnante 11-Jahres-Zyklus, auch alle weiteren periodischen Aktivitätsschwankungen der Sonne können durch Anziehungskräfte der Planeten getaktet sein.
09.06.2021
Galaxien - Sterne - Schwarze_Löcher
Wenn Schwarze Löcher den Weg für die Sternentstehung in Satellitengalaxien freimachen
Eine Kombination von systematischen Beobachtungen mit kosmologischen Simulationen hat gezeigt, dass Schwarze Löcher überraschenderweise bestimmten Galaxien helfen können, neue Sterne zu bilden.
09.06.2021
Monde - Astrobiologie
Flüssiges Wasser auf Monden sternenloser Planeten
Monde sternenloser Planeten können eine Atmosphäre haben und flüssiges Wasser speichern.
03.06.2021
Planeten - Astrophysik - Elektrodynamik
Solar Orbiter: Neues vom ungewöhnlichen Magnetfeld der Venus
Solar Orbiter ist eine gemeinsame Mission der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der NASA, die bahnbrechende neue Erkenntnisse über die Sonne liefern wird.
03.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Quantenbits aus Löchern
Wissenschafter haben ein neues und vielversprechendes Qubit gefunden – an einem Ort, an dem es nichts gibt.
03.06.2021
Supernovae - Astrophysik - Teilchenphysik
Gammablitz aus der kosmischen Nachbarschaft
Die hellsten Explosionen des Universums sind möglicherweise stärkere Teilchenbeschleuniger als gedacht: Das zeigt eine außergewöhnlich detaillierte Beobachtung eines solchen kosmischen Gammastrahlungsblitzes.