Ray W. Fuller

Erweiterte Suche

Ray W. Fuller (* 16. Dezember 1935; † 11. August 1998) war ein US-amerikanischer Biochemiker, der zusammen mit Bryan B. Molloy und David T. Wong das Antidepressivum Prozac entwickelte.

Er wuchs auf einer Farm in Dongola, Illinois auf, erwarb am SIUC seinen Bachelor in Chemie und seinen Master in Mikrobiologie. Seinen Ph. D. in Biochemie erwarb er an der Purdue University. Er verbrachte dann zwei Jahre am Ft. Wayne State Hospital (Indiana) als Leiter des biochem. Forschungslabors und ging dann ans Eli Lilly-Forschungslabor wo er Prozac mitentwickelte, das ab 1988 vermarktet wurde.

Weblinks

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage