N2-Methylguanin

Erweiterte Suche


Strukturformel
Strukturformel von N2-Methylguanin
Allgemeines
Name N2-Methylguanin
Andere Namen

2-Methylamino-6-hydroxypurin

Summenformel C6H7N5O
CAS-Nummer 10030-78-1
PubChem 24828
Eigenschaften
Molare Masse 165,15 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine Einstufung verfügbar
H- und P-Sätze H: siehe oben
P: siehe oben
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

N2-Methylguanin ist ein Analogon der Nukleinbase Guanin. Es ist ein Basenanalogon und kommt vor allem als Bestandteil des Nukleosids N2-Methylguanosin (m2G) in der tRNA vor.

Literatur

  • D.C. Youvan, J.E. Hearst: „Reverse transcriptase pauses at N2-methylguanine during in vitro transcription of Escherichia coli 16S ribosomal RNA“, in: Proc. Natl. Acad. Sci. USA, 1979 Aug., 76 (8), S. 3751–3754; PMID 91169; PMC 383911.

Einzelnachweise

  1. Diese Substanz wurde in Bezug auf ihre Gefährlichkeit entweder noch nicht eingestuft oder eine verlässliche und zitierfähige Quelle hierzu wurde noch nicht gefunden.

Weblinks

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage