Mitochondrialer Folattransporter

Erweiterte Suche

Mitochondrialer Folattransporter

Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 315 Aminosäuren
Sekundär- bis Quartärstruktur multipass (6 TMS) Membranprotein
Bezeichner
Gen-Name SLC25A32
Externe IDs OMIM: 610815 UniProtQ9H2D1
Transporter-Klassifikation
TCDB 2.A.29.10.2
Bezeichnung Mitochondrialer Carrier
Vorkommen
Homologie-Familie Mitochondrialer Carrier
Übergeordnetes Taxon Eukaryoten

Der mitochondriale Folattransporter (MFT) ist ein Protein, das die Ein- und Ausschleusung von Folsäure und ihrer Derivate in Zell-Mitochondrien erleichtert. Es handelt sich also um ein Transportprotein. MFT kommt in Tieren vor; im Menschen ist er in allen Gewebetypen zu finden. Ein pflanzlicher Chloroplasten-Folattransporter ist MFT so ähnlich, dass er als Ersatz in MFT-losen Hamster-Zelllinien fungieren kann; im Gegensatz zu Tieren gibt es in Pflanzen jedoch mehrere Chloroplasten-Folattransporter.[1][2]

Der katalysierte Membrantransport ist wahrscheinlich ein Antiport:[3]

S1 (außen) + S2 (innen)  $ \rightleftharpoons $  S1 (innen) + S2 (außen)

Als Substrat werden mehrere Folsäurederivate akzeptiert. Über die im Gegenzug transportierten Moleküle ist nichts bekannt.

Einzelnachweise

  1. UniProt Q9H2D1
  2. Bedhomme M, Hoffmann M, McCarthy EA, et al: Folate metabolism in plants: an Arabidopsis homolog of the mammalian mitochondrial folate transporter mediates folate import into chloroplasts. In: J. Biol. Chem.. 280, Nr. 41, Oktober 2005, S. 34823–31. doi:10.1074/jbc.M506045200. PMID 16055441.
  3. TCDB 2.A.29

Weblinks

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage

21.11.2022
Galaxien | Schwarze Löcher | Teleskope
Schärfster Blick in den Kern eines Quasars
Eine internationale Gruppe von Wissenschaftlern präsentiert neue Beobachtungen des ersten jemals identifizierten Quasars.
22.11.2022
Festkörperphysik | Physikdidaktik
Chemielehrbücher: Es gibt keine Kohlensäure - Falsch!
Die Existenz von Kohlensäure war in der Wissenschaft lange umstritten: theoretisch existent, praktisch kaum nachweisbar, denn an der Erdoberfläche zerfällt die Verbindung.
21.11.2022
Quantenphysik
Ein Quant als Winkel
Die Feinstrukturkonstante ist eine der wichtigsten Naturkonstanten überhaupt: In Wien fand man nun eine bemerkenswerte neue Art, sie zu messen – nämlich als Drehwinkel.
21.11.2022
Akustik | Quantenoptik
Akustische Quantentechnologie: Lichtquanten mit Höchstgeschwindigkeit sortiert
Einem deutsch-spanischen Forscherteam ist es gelungen einzelne Lichtquanten mit höchster Präzision zu kontrollieren.
18.11.2022
Schwarze Löcher | Relativitätstheorie
Rekonstruktion eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals
Ein Forschungsteam aus Jena und Turin (Italien) hat die Entstehung eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals rekonstruiert.
18.11.2022
Thermodynamik | Festkörperphysik
Bläschenbildung: Siedeprozess deutlich genauer als bisher beschrieben
Siedet eine Flüssigkeit in einem Gefäß, bilden sich am Boden winzige Dampfbläschen, die aufsteigen und Wärme mit sich nehmen.
15.11.2022
Sterne | Planeten | Atomphysik | Quantenphysik
Neues vom Wasserstoff: Erkenntnisse über Planeten und Sterne
Mit einer auf Zufallszahlen basierenden Simulationsmethode konnten Wissenschaftler die Eigenschaften von warmem dichten Wasserstoff so genau wie nie zuvor beschreiben.
15.11.2022
Sterne | Kernphysik
Kosmische Schokopralinen: Innerer Aufbau von Neutronensternen enthüllt
Mit Hilfe einer riesigen Anzahl von numerischen Modellrechnungen ist es Physikern gelungen, allgemeine Erkenntnisse über die extrem dichte innere Struktur von Neutronensternen zu erlangen.
15.11.2022
Thermodynamik
Neue Aspekte der Oberflächenbenetzung
Wenn eine Oberfläche nass wird, spielt dabei auch die Zusammensetzung der Flüssigkeit eine Rolle.