Kellerwalder Achat

Erweiterte Suche
Bergbau template.svg
Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen Mängeln an Gestaltung bzw. Form und/oder inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des WikiProjekts Minerale eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Mineralogie auf ein akzeptables Niveau zu bringen.
Dabei kann es auch vorkommen, dass Artikel gelöscht werden, die sich nicht signifikant verbessern lassen (siehe dazu auch Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist).
Sei mutig und hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen.
Datei:Kellerwalder Achat.jpg
Kellerwalder Achat

Der Kellerwalder Achat oder "Kellerwald Jaspis" ist ein Schmuckstein, der im Gebiet des Kellerwaldes in Hessen vorkommt und dort heute noch verarbeitet wird. Der Zusatz Achat ist in diesem Falle eher ein Handelsname als die mineralogisch korrekte Ansprache.

Der dunkelrote Stein ist ein Jaspis-ähnliches Material (derber Eisenkiesel), das man als Einschlüsse in Eruptivgesteinen im Kellerwald und im Ederschotter findet. Er ist aus dünnen Lagen wechselnder, roter Färbung gebildetes Siliciumdioxid SiO2 mit weissen Quarzadern.

Der Kellerwalder Achat wird in einer Edelsteinschleiferei in Bergfreiheit nahe Bad Wildungen geschliffen und zu Schmuck verarbeitet.

Weblinks