Walter Kersten

Erweiterte Suche

Walter Kersten (* 6. Juli 1926; † 28. April 2011[1]) war ein deutscher Biochemiker.

Kersten war lange Jahre Leiter des Instituts für Biochemie der Universität Erlangen-Nürnberg. Er koordinierte den DFG-Sonderforschungsbereich „Früherkennung des Krebses“. Gemeinsam mit seiner Frau Helga (1926–2008) forschte er auf dem Gebiet der Zytostatika und der Übertragung von Erbinformation von Genen auf Proteine.

Einzelnachweise

  1. Traueranzeige in der Süddeutschen Zeitung