Schwerionenbeschleuniger

Erweiterte Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte.

Ein Schwerionenbeschleuniger ist ein Teilchenbeschleuniger, in dem Schwerionen auf hohe Energien und somit Geschwindigkeiten (Letzteres begrenzt durch die relativistische Massenzunahme) gebracht werden. Schwerionenbeschleuniger sind große, meist kostspielige Anlagen und werden vor allem für Forschungszwecke betrieben.

Allgemeine Informationen

Aufgabenbereiche

Der Schwerpunkt der Forschungsarbeiten an Schwerionenbeschleunigern liegt auf folgenden Gebieten:

Weltweit

Bekannte Schwerionenbeschleuniger befinden oder befanden sich an folgenden Instituten:

  • Brookhaven National Laboratory, USA, mit dem RHIC
  • CERN, Schweiz, mit dem Large Hadron Collider (LHC), dem derzeit leistungsstärksten Beschleuniger, in Betrieb seit Ende 2008
  • GANIL in Caen, Frankreich
  • Forschungsgelände Garching, Deutschland
  • GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt, Deutschland
  • Vereinigtes Institut für Kernforschung in Dubna, Russland
  • das Bevalac am Lawrence Berkeley National Laboratory, USA (1970 bis 1993).

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage