S. C. Johnson & Son

S. C. Johnson & Son
225px
Rechtsform Familienunternehmen
Gründung 1886
Sitz Racine, Vereinigte Staaten
Mitarbeiter rund 12.000 (Stand:2007)
Branche Haushaltsmittel
Website S. C. Johnson & Son, Inc. (United States)

S. C. Johnson & Son, Inc. ist ein internationales Unternehmen für Reinigungs-, Hygiene- und Pflegeprodukte sowie Insektenschutz mit Sitz in Wisconsin, Vereinigte Staaten.

Geschichte

Das Unternehmen wurde 1886 in Racine, Wisconsin als Johnson's Prepared Paste Wax Company von Samuel Curtis Johnson gegründet, als dieser den Parkettpflegebereich der Racine Hardware Company übernahm, und befindet sich seitdem im Familienbesitz. Gegenwärtig führt Dr. Herbert Fisk Johnson III als Vorstandsvorsitzender das Unternehmen in der fünften Generation.

Die Produkte des Unternehmens werden in über 110 Ländern vertrieben. Weltweit sind 12.000 Personen bei SC Johnson beschäftigt. Der geschätzte Jahresumsatz betrug 2009 8 Milliarden US-Dollar. Zu den bekannten Marken gehören Glade by Brise, Oust, WC-Ente, 00 Null Null, Pronto, Drano, Abflussfrei, Autan, Raid und Stahl-Fix. Zu den internationalen Marken, die nicht in Deutschland erhältlich sind, zählen unter anderem: Toilet Duck, Baygon, Mr Muscle, Fantastik, Edge, Skinmate, Pledge, Shut, Shout, OFF, Scrubbing Bubbles, Saran, Ziploc, Windex, Glade, Lysoform und Bayfresh.

In den Jahren 2003, 2004 und 2005 wurde das Unternehmen auf dem Corporate Equality Index der Human Rights Campaign für seine Bemühungen um gute Arbeitsbedingungen und Nichtdiskriminierung für alle seine Mitarbeiter mit einer 100%-Einstufung ausgezeichnet. 2005 lobte zudem das Working Mothers Magazine die Firma als einen der zehn besten US-amerikanischen Arbeitgeber für berufstätige Mütter.

In Deutschland firmiert das Unternehmen als SC Johnson GmbH mit Sitz in Erkrath.

Die Firma Melitta hält 65% der Anteile am Unternehmen Cofresco, einem Joint Venture von SC Johnson und Melitta.

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

24.02.2021
Kometen_und_Asteroiden
Asteroidenstaub im „Dinosaurier-Killer-Krater“ gefunden
Ein internationales Forscherteam berichtet über die Entdeckung von Meteoriten-Staub in Bohrproben aus dem Chicxulub-Impaktkraters in Mexiko.
24.02.2021
Quantenphysik
Zwillingsatome: Eine Quelle für verschränkte Teilchen
Quanten-Kunststücke, die man bisher nur mit Photonen durchführen konnte, werden nun auch mit Atomen möglich. An der TU Wien konnte man quantenverschränkte Atomstrahlen herstellen.
19.02.2021
Quantenphysik
Auch in der Quantenwelt gilt ein Tempolimit
Auch in der Welt der kleinsten Teilchen mit ihren besonderen Regeln können die Dinge nicht unendlich schnell ablaufen.
22.02.2021
Sterne - Teilchenphysik
Erstes Neutrino von einem zerrissenen Stern
Ein geisterhaftes Elementarteilchen aus einem zerrissenen Stern hat ein internationales Forschungsteam auf die Spur eines gigantischen kosmischen Teilchenbeschleunigers gebracht.
23.02.2021
Satelliten - Raumfahrt
Unglaubliche Bilder vom Rover Perseverance auf dem Mars
19.02.2021
Milchstraße - Schwarze_Löcher
Schwarzes Loch in der Milchstraße massiver als angenommen
Ein internationales Team renommierter Astrophysikerinnen und -physiker hat neue Erkenntnisse über Cygnus X-1 gewonnen.
18.02.2021
Elektrodynamik - Teilchenphysik
Ultraschnelle Elektronendynamik in Raum und Zeit
In Lehrbüchern werden sie gerne als farbige Wolken dargestellt: Elektronenorbitale geben Auskunft über den Aufenthaltsort von Elektronen in Molekülen, wie eine unscharfe Momentaufnahme.
18.02.2021
Quantenphysik - Teilchenphysik
Mit schwingenden Molekülen die Welleneigenschaften von Materie überprüfen
Forschende haben mit einem neuartigen, hochpräzisen laser-spektroskopischen Experiment die innere Schwingung des einfachsten Moleküls vermessen.
18.02.2021
Quantenoptik
Quanten-Computing: Wenn Unwissenheit erwünscht ist
Quantentechnologien für Computer eröffnen neue Konzepte zur Wahrung der Privatsphäre von Ein- und Ausgabedaten einer Berechnung.
18.02.2021
Planeten
Hochdruckexperimente liefern Einblick in Eisplaneten
Per Röntgenlicht hat ein internationales Forschungsteam einen Blick ins Innere ferner Eisplaneten gewonnen.