Pulver (lat. pulvis, pulveris, ‚Staub‘) steht für:

  • pulverförmige Materialien, in technischen Bereichen ein sehr feines Schüttgut
  • disperses System fest/gasförmig, wobei die feste Phase in lockerem Zusammenhalt vorliegt
  • Pulver von sehr feiner Teilchengröße werden auch als Puder oder Stäube bezeichnet
  • Pulver grober Teilchengröße (≥ 1 mm) werden auch als Grieß oder granulare Materie bezeichnet
  • Schießpulver (Schwarzpulver), Treibmittel in Feuerwerkskörpern, in Jagdmunition und für andere zivile und militärische Anwendungen
  • rauchschwache Pulver, eine Gruppe von Explosivstoffen, deren Hauptbestandteil Cellulosenitrat ist
  • Löschpulver
  • eine Arzneiform, siehe Pharmazeutische Technologie#Pulver

Pulver ist der Familienname folgender Personen:

  • Bernhard Pulver (* 1965), Mitglied des Regierungsrates des Kantons Bern und der Grünen Kanton Bern
  • Corinne Pulver, Schweizer Journalistin und Dokumentarfilmerin
  • Eike Pulver (* 1944), deutsche Schauspielerin, die im Laufe ihrer Karriere den Künstlernamen Astrid Frank annahm
  • Karl-Georg Pulver (* 1930), deutscher Anästhesiologe
  • Lara Pulver (* 1980), britische Schauspielerin
  • Liselotte Pulver (* 1929), Schweizer Schauspielerin
  • Max Pulver (1889–1956), Schweizer Psychologe, Graphologe, Lyriker, Dramatiker und Erzähler

Siehe auch:

Wiktionary Wiktionary: Pulver – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.