Marshall Davidson Hatch

Erweiterte Suche

Marshall Davidson Hatch (* 24. Dezember 1932 in Perth) ist ein australischer Biochemiker und Pflanzenphysiologe.

Hatch studierte Biochemie an der Universität Sydney bei Frederick Robert Whatley (* 1924) und schloss dort 1954 mit dem Bachelor of Science with Honours (BSc (Hons)) ab. Von 1955 bis 1959 war er Research Scientist an der Pflanzenphysiologischen Abteilung der Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation (CSIRO) in Sydney bei Rutherford Ness Robertson (1913–2001). 1959 wurde er zum Doctor of Philosophy (PhD) an der Universität Sydney promoviert und war anschließend bis 1961 Fulbright Fellow bei Paul Karl Stumpf (1919–2007) in der Abteilung für Biochemie an der University of California.

Von 1961 bis 1966 arbeitete Hatch als Research Officer and Head of Biochemistry am David North Plant Research Centre der Colonial Sugar Refining Co. Ltd. in Brisbane (Queensland) bei Kenneth T. Glasziou.

1967 erhielt er einen Lehrauftrag für Botanik an der University of Queensland und war von 1968 bis 1969 Leiter der biochemischen Abteilung am David North Plant Research Centre. Ab 1970 war er Leiter der botanischen Forschungsabteilung der CSIRO in Canberra.

Hatch entdeckte zusammen mit Charles Roger Slack den C4-Säurezyklus oder Hatch-Slack-Zyklus und ist Autor bzw. Koautor von mehr als 157 wissenschaftlichen Arbeiten.

Ehrungen und Mitgliedschaften

  • 1973 – Clarke Medaille der Royal Society of New South Wales
  • 1974 – Lemberg Medaille der Australian Biochemical Society
  • seit 1975 – Fellow der Australian Academy of Science (FAA)
  • seit 1980 – Fellow der Royal Society (FRS)
  • 1980/81 – Präsident der Australian Society of Plant Physiologists
  • 1992 – Doctor honoris causa rer. nat. an der Universität Göttingen
  • 1993 – Max-Planck-Forschungspreis (zusammen mit Hans-Walter Heldt)

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

21.10.2021
Teilchenphysik
Auf der Jagd nach Hyperkernen
Mit dem WASA-Detektor wird bei GSI/FAIR gerade ein besonderes Instrument aufgebaut.
18.10.2021
Galaxien | Schwarze Löcher
Entwicklung von heißem Gas von einem aktiven Schwarzen Loch
Ein internationales Team hat zum ersten Mal die Entwicklung von heißem Gas beobachtet, das von einem aktiven Schwarzen Loch stammt.
15.10.2021
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Ultraschneller Magnetismus
Magnetische Festkörper können mit einem Laserpuls entmagnetisiert werden.
16.10.2021
Planeten | Elektrodynamik | Thermodynamik
Neues von den ungewöhnlichen Magnetfeldern von Uranus und Neptun
Tausende Grad heißes Eis - Wie es bei millionenfachem Atmosphärendruck entsteht und warum dieses leitende superionische Eis bei der Erklärung der ungewöhnlichen Magnetfelder der Gasplaneten Uranus und Neptun hilft.
14.10.2021
Elektrodynamik | Quantenphysik
Exotische Magnetzustände in kleinster Dimension
Einem internationalen Forscherteam gelang es erstmals, Quanten-Spinketten aus Kohlenstoff zu bauen.
15.10.2021
Sterne
Magentische Kräfte der Sonne: schnellere geladene Teilchen beobachtet
Protuberanzen schweben als riesige Wolken über der Sonne, gehalten von einem Stützgerüst aus magnetischen Kraftlinien, deren Fußpunkte in tiefen Sonnenschichten verankert sind.
14.10.2021
Planeten | Sterne
Der Planet fällt nicht weit vom Stern
Ein Zusammenhang zwischen der Zusammensetzung von Planeten und ihrem jeweiligen Wirtsstern wurde in der Astronomie schon lange vermutet.
12.10.2021
Kometen und Asteroiden
Lerne die 42 kennen: Einige der größten Asteroiden fotografiert
Mit dem Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile haben Astronom:innen 42 der größten Objekte im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter abgelichtet.
06.10.2021
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Forschungsteam beobachtet eigenes Magnetfeld bei Doppellagen-Graphen
Normalerweise hängt der elektrische Widerstand eines Materials stark von dessen Abmessungen und elementarer Beschaffenheit ab.
05.10.2021
Festkörperphysik | Quantenphysik
Neue Art von Magnetismus in Kult-Material entdeckt
Ein internationales Wissenschaftsteam macht eine wegweisende Entdeckung in Strontiumruthenat.