MTOC

MTOC

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Übergeordnet
Zytoskelett
Untergeordnet
Interphase-MTOC
Kinetosom
Zentrosom
Spindelpolkörperchen
Äquatoriales MTOC
Gene Ontology
QuickGO

MTOC steht für “microtubule organizing center” (etwa „Mikrotubuli-organisierendes Zentrum“). In den meisten Zellen wachsen Mikrotubuli von einer begrenzten Anzahl von Startpunkten aus. MTOCs sind die Stellen in der Zelle, an denen in vivo das Wachstum von Mikrotubuli beginnt.

Es existieren mehrere MTOC-Typen. Die Zentriolen etwa wie auch die Basalkörper (aus ihnen gehen Zilien und Geißeln hervor) bestehen aus einer charakteristischen Anordnung von neun Mikrotubuli-Tripletts (9x3 + 0).

In den meisten tierischen Zellen sind polare Mikrotubuli mit ihrem Minus-Ende in einer komplexen Struktur, dem Zentrosom, verankert.

News mit dem Thema MTOC

Die News der letzten Tage