Louis Benda

Erweiterte Suche

Louis Benda (* 30. Januar 1873 in Fürth; † 22. Juli 1945 in Zürich) war ein Schweizer Mediziner und Chemiker. Er war langjähriger Mitarbeiter Paul Ehrlichs, Leiter der pharmazeutischen Abteilung der Firma Leopold Cassella & Co und stellvertretender Leiter der I. G. Farbenindustrie. 1933 wurde er frühzeitig pensioniert; 1939 emigrierte er nach Zürich.

Werke

  • P. Ehrlich und L. Benda: Über die Einwirkung von Cyankalium auf Pyronin und Acridinium-Farbstoffe. In: Berichte der Deutschen Chemischen Gesellschaft. Band 46, 1913, S. 1931–1951 (PDF; 1,1 MB).

Literatur

  • Heinrich Ritter: Louis Benda 1873–1945. In: Chemische Berichte. Band 90, Nr. 1, Januar 1957, S. I–VIII (mit Bild und Werkverzeichnis, Abstract).
  • Informationen zur Biographie und zur Frühpensionierung in: Stephan H. Lindner: Hoechst. Ein I.G. Farben Werk im Dritten Reich. C.H. Beck, München 2005, ISBN 3-406-52959-3, S. 162 ff. (online).