George Claridge Druce

Erweiterte Suche

George Claridge Druce (* 23. Mai 1850 in Potterspury, Northamptonshire, England; † 29. Februar 1932 in Oxford) war ein englischer Botaniker und Chemiker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Druce“.

Leben und Wirken

George Claridge Druce wurde als illegitimer Sohn seiner nie verheirateten Mutter Jane Druce (* 1815 in Woughton-on-the-Green, Buckinghamshire) geboren. Im Alter von 16 Jahren ging er bei dem pharmazeutischen Unternehmen P. Jeyes & Co. in Northampton in die Lehre. 1872 absolvierte er die pharmazeutischen Prüfungen und wurde „retail chemist“. Sein wirkliches Interesse galt jedoch der Botanik. 1876 half er bei der Gründung der Northampton Natural History Society.

Druce hatte bei seinem Arbeitgeber eine Vereinbarung unterschrieben, in der er zusicherte, dass er kein konkurrierendes Unternehmen im Umkreis von 30 Meilen betreiben werde. Er ging im Juni 1879 nach Oxford, wo er seine Ersparnisse von etwa 400 £ in die Gründung einer eigenen Drogerie Druce & Co. an der Hausnummer 118 in der High Street investierte.

1880 half er bei der Gründung der Ashmolean Natural History Society of Oxfordshire. 1886 veröffentlichte er sein Werk The Flora of Oxfordshire. 1889 erhielt Druce ehrenhalber den MA-Grad von der Universität Oxford. 1895 wurde er zum „Fielding Curator in the Department of Botany“ ernannt.

Druce diente dem Oxford City Council ab 1892 bis zu seinem Tode. 30 Jahre lang war er Vorsitzender des Public Health Committee. Von 1896 bis 1897 war er Sheriff of Oxford, von 1900 bis 1901 Mayor of Oxford. 1909 zog er innerhalb Oxfords in die Hausnummer 9 der Crick Road.

1920 wurde Druce zu einem Alderman (etwa: Beigeordneter) ernannt. 1927 wurde er als Mitglied („Fellow“) in die Royal Society gewählt.

Druce starb in seinem Haus in der Crick Road, das er Yardley Lodge nannte, am 29. Februar 1932 im Alter von 82 Jahren. Er wurde im Holywell Cemetery beigesetzt.

Werke

  •  The Flora of Oxfordshire. 1886, 2. Auflage 1927.
  •  The Dillenian Herbaria. 1907 (hrsg. von Sydney Howard Vines).
  •  List of British plants…. 1908, 2. Auflage 1928 unter dem Titel „British plant list….
  •  zusammen mit Sydney Howard Vines: An Account of the Morisonian Herbarium in the possession of the University of Oxford. 1914.
  •  The comital flora of the British Isles. 1932.

Quellen

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

16.10.2021
Planeten | Elektrodynamik | Thermodynamik
Neues von den ungewöhnlichen Magnetfeldern von Uranus und Neptun
Tausende Grad heißes Eis - Wie es bei millionenfachem Atmosphärendruck entsteht und warum dieses leitende superionische Eis bei der Erklärung der ungewöhnlichen Magnetfelder der Gasplaneten Uranus und Neptun hilft.
14.10.2021
Elektrodynamik | Quantenphysik
Exotische Magnetzustände in kleinster Dimension
Einem internationalen Forscherteam gelang es erstmals, Quanten-Spinketten aus Kohlenstoff zu bauen.
15.10.2021
Sterne
Magentische Kräfte der Sonne: schnellere geladene Teilchen beobachtet
Protuberanzen schweben als riesige Wolken über der Sonne, gehalten von einem Stützgerüst aus magnetischen Kraftlinien, deren Fußpunkte in tiefen Sonnenschichten verankert sind.
14.10.2021
Planeten | Sterne
Der Planet fällt nicht weit vom Stern
Ein Zusammenhang zwischen der Zusammensetzung von Planeten und ihrem jeweiligen Wirtsstern wurde in der Astronomie schon lange vermutet.
12.10.2021
Kometen und Asteroiden
Lerne die 42 kennen: Einige der größten Asteroiden fotografiert
Mit dem Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile haben Astronom:innen 42 der größten Objekte im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter abgelichtet.
06.10.2021
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Forschungsteam beobachtet eigenes Magnetfeld bei Doppellagen-Graphen
Normalerweise hängt der elektrische Widerstand eines Materials stark von dessen Abmessungen und elementarer Beschaffenheit ab.
05.10.2021
Festkörperphysik | Quantenphysik
Neue Art von Magnetismus in Kult-Material entdeckt
Ein internationales Wissenschaftsteam macht eine wegweisende Entdeckung in Strontiumruthenat.
30.09.2021
Kometen_und_Asteroiden | Planeten
Bombardement von Planeten im frühen Sonnensystem
Vesta, der größte Asteroid unseres Sonnensystems, war sehr viel früher einer umfangreichen Einschlagserie großer Gesteinskörper ausgesetzt als bislang angenommen.
30.09.2021
Plasmaphysik | Teilchenphysik
Strahldiagnostik für zukünftige Beschleuniger im Tischformat
Seit Jahrzehnten wurden Teilchenbeschleuniger immer größer - Seit einigen Jahren gibt es jedoch eine Alternative: „Teilchenbeschleuniger im Tischformat“, die auf der Laseranregung von Kielwellen in Plasmen (laser wakefield) basieren.
24.09.2021
Quantenoptik
Winzige Laser, die wie einer zusammenwirken
Israelische und deutsche Forscher:innen des Exzellenzclusters ct.