Chemische Berichte

Erweiterte Suche
Chemische Berichte
Beschreibung Wissenschaftliche Zeitschrift
Fachgebiet Chemie
Sprache zunächst Deutsch, dann auch Englisch
Verlag Wiley-VCH (Deutschland)
Erstausgabe 1868
Einstellung 1997
Erscheinungsweise monatlich
Weblink Chem. Ber.
ISSN 0009-2940
CODEN CHBEA

Das Journal Chemische Berichte wurde im 19. Jahrhundert als Berichte der Deutschen Chemischen Gesellschaft gegründet und war weltweit eine der bedeutendsten wissenschaftlichen Zeitschriften auf dem Gebiet der Chemie.

1868 wurde die Zeitschrift von der Deutschen Chemischen Gesellschaft zu Berlin anfangs als Sammlung von Tagungsprotokollen herausgegeben. Zu den Ehrenmitgliedern gehörten "die Herren Liebig, Wöhler und Bunsen". Liebig war bereits seit 1832 Herausgeber der konkurrierenden "Annalen der Chemie und Pharmacie". Schon im ersten Jahr füllten viele Abdrucke der Fachvorträge den ersten Jahrgangsband der Chemischen Berichte.[1]

Nachdem die Zeitschrift von 1919 bis 1945 in zwei Reihen verlegt worden war (A für Vereinsnachrichten und B für Abhandlungen), erschien sie ab 1947 als Gesamtausgabe unter dem Namen Chemische Berichte. Der Schwerpunkt lag traditionell auf dem Gebiet der Organischen Chemie, nach dem 2. Weltkrieg zunehmend ergänzt um das Gebiet der Metallorganischen Chemie, einem Spezialbereich der Anorganischen Chemie.

1997 verlegten die „Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh)“ und die niederländische „Koninklijke Nederlandse Chemische Vereniging“ eine gemeinsame Zeitschrift aus „Chemischen Berichten“ und Recueil des Travaux Chimiques des Pays-Bas (Ersterscheinung: 1882) unter dem Namen „Chemische Berichte – Recueil“.

1998 erfolgte ein Zusammenschluss mit anderen europäischen Zeitschriften und Ausgliederung der Organischen Chemie. Seither erscheinen die „Berichte“ unter dem Titel „European Journal of Inorganic Chemistry“.

Im Laufe der Zeit änderte sich der Name der Zeitschrift mehrfach. Die Namensänderung bewirkt auch verschiedene ISSN bzw. CODEN für den jeweiligen Titel (Faksimile-Digitalisate beim Internet Archive, meist mehrfach vorhanden):

  • Berichte der Deutschen Chemischen Gesellschaft, 1868 – 1918, (ISSN 1099-0682)
  • Berichte der Deutschen Chemischen Gesellschaft / A und / B, 1919 - 1945, (ISSN 1434-1948)
  • Chemische Berichte, 1947 – 1996, (ISSN 0009-2940)
  • Chemische Berichte – Recueil, 1997, (ISSN 0009-2940)
  • European Journal of Inorganic Chemistry, 1998+, (ISSN 1099-0682) CODEN EJICFO

Weblinks

Einzelnachweise

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage

22.06.2022
Teilchenphysik
Lange gesuchtes Teilchen aus vier Neutronen entdeckt
Ein internationales Forschungsteam hat nach 60 Jahren vergeblicher Suche erstmals einen neutralen Kern entdeckt – das Tetra-Neutron.
22.06.2022
Festkörperphysik
Dunklen Halbleiter zum Leuchten gebracht
Ob Festkörper etwa als Leuchtdioden Licht aussenden können oder nicht, hängt von den Energieniveaus der Elektronen im Kristallgitter ab.
15.06.2022
Exoplaneten
Zwei neue Super-Erden in der Nachbarschaft
Unsere Sonne zählt im Umkreis von zehn Parsec (33 Lichtjahre) über 400 Sterne und eine stetig wachsende Zahl an Exoplaneten zu ihren direkten Nachbarn.
15.06.2022
Quantenphysik
Quantenelektrodynamik 100-fach genauerer getestet
Mit einer neu entwickelten Technik haben Wissenschaftler den sehr geringen Unterschied der magnetischen Eigenschaften zweier Isotope von hochgeladenem Neon in einer Ionenfalle mit bisher unzugänglicher Genauigkeit gemessen.
13.06.2022
Quantenphysik
Photonenzwillinge ungleicher Herkunft
Identische Lichtteilchen (Photonen) sind wichtig für viele Technologien, die auf der Quantenphysik beruhen.
10.06.2022
Kometen und Asteroiden | Sonnensysteme
Blick in die Kinderstube unseres Sonnensystems
Asteroiden sind Überbleibsel aus der Kinderstube unseres Sonnensystems und mit rund 4,6 Milliarden Jahren ungefähr so alt wie das Sonnensystem selbst.
07.06.2022
Galaxien | Sterne
Das Ende der kosmischen Dämmerung
Eine Gruppe von Astronomen hat das Ende der Epoche der Reionisation auf etwa 1,1 Milliarden Jahre nach dem Urknall genau bestimmt.