Ammongelit

Erweiterte Suche

Ammongelit war der Handelsname eines wasserbeständigen gelatinösen Sprengstoffs mit niedriger Brisanz. Er bestand aus Ammoniumnitrat und maximal 4 % Nitroglycerin sowie Nitrocellulose und anderen Beimengungen zum Einstellen der gelatinösen Konsistenz. Es gibt auch andere Sorten dieses vergleichsweise handhabungssicheren Sprengstoffes, die aus Ammoniumnitrat und Nitroglykol bestehen.[1] Eingesetzt wurde er zur Gesteinssprengung z. B. in Steinbrüchen oder bei Abbruchsprengungen von Gebäuden und Bauwerken. Die gute Wasserbeständigkeit dieses Sprengstoffes ermöglichte deren Einsatz auch bei nassen Bohrlöchern.[1]

Hersteller war u.a. die Firma Dynamit Nobel.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Rudolf Meyer: Explosivstoffe, VCH Verlagsgesellschaft, 1985, 6. Auflage, S. 10, ISBN 3-527-26297-0.

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage