Propellants Explosives Pyrotechnics

Erweiterte Suche

Propellants, Explosives, Pyrotechnics
Beschreibung Peer-Review Fachzeitschrift
Fachgebiet Explosivstoffe
Sprache Englisch
Verlag Wiley-VCH (Deutschland)
Erstausgabe 1976
Erscheinungsweise zweimonatlich
Chefredakteur Peter Elsner, Norbert Eisenreich, Randall Simpson
Herausgeber International Pyrotechnics Society
Weblink Weblink
ISSN 0721-3115
CODEN PEPYD5

Propellants, Explosives, Pyrotechnics üblicherweise mit Propellants Explos. Pyrotech. abgekürzt, ist eine zweimonatlich erscheinende Peer-Review-Fachzeitschrift. Die PEP, wie die Zeitschrift in Fachkreisen üblicherweise genannt wird, wurde 1976 von Hiltmar Schubert, dem damaligen Direktor des Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie (ICT) Pfinztal, als Nachfolger für die im Barth Verlag zwischen 1953 und 1975 erschienene, rein deutschsprachige Zeitschrift Explosivstoffe, zusammen mit dem Verlag Chemie/Weinheim gegründet.[1] Sie ist das offizielle Organ der International Pyrotechnics Society und erscheint nun im Wiley-VCH Verlag. Die in der Zeitschrift publizierten Artikel befassen sich mit dem gesamten Gebiet der Explosivstoffe, behandeln also Sprengstoffe, Treibmittel und Pyrotechnika. Außer den wissenschaftlichen Artikeln (Full Papers) widmet sich die PEP auch Reviews und Buchbesprechungen.

Der Impact Factor der Zeitschrift liegt bei 1,101 (Stand: 2011).[2]

Chefredakteure der Propellants Explosives Pyrotechnics sind Peter Elsner, Direktor des Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie (ICT) Pfinztal, Norbert Eisenreich, ICT und Randall L. Simpson, Lawrence Livermore National Laboratory. Der Gesamtumfang der Zeitschrift beträgt jährlich zwischen 450 und 500 Seiten. Pro Jahr werden etwa 60 Aufsätze veröffentlicht.[3]

Publikationstitel und Sprachen

  • 1976 - 1981 International Journal of Propellants and Explosives
  • seit 1982 Propellants, Explosives, Pyrotechnics
  • 1976 – 2000: deutsch, englisch, französisch
  • seit 2001: englisch

Einzelnachweise

  1. H. Schubert, Ein Leben für die Explosivstoff-Forschung im Nachkriegsdeutschland, Fraunhofer Institut für Chemische Technologie, Pfinztal, 2007
  2. Propellants Explos. Pyrotech.-Homepage (Abgerufen am 2. Juli 2012)
  3. Bewertung von Propellants Explos. Pyrotech. auf SCImago Journal & Country Rank (Abgerufen am 9. März 2009)

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage