Natronkalk


Natronkalk

Natronkalk gekörnt (3-5 mm)

Natronkalk ist ein Stoffgemisch aus Natriumhydroxid („Ätznatron“, NaOH) und Calciumhydroxid („gelöschter Kalk“, Ca(OH)2). Natronkalk wird insbesondere in der quantitativen Elementaranalyse verwendet, in der er als Kohlendioxid-Absorbens dient. Auch in Filtern von Kreislauftauchgeräten dient er als so genannter Atemkalk zur Bindung des ausgeatmeten CO2.

Die Reaktionsgleichungen für die Absorption von Kohlenstoffdioxid lauten:[1]

$ \mathrm{CO_2 + 2 \ NaOH \longrightarrow Na_2CO_3 + H_2O} $
$ \mathrm{Na_2CO_3 + Ca(OH)_2 \longrightarrow 2 \ NaOH + CaCO_3} $

Einzelnachweise

  1.  Mark S. Johnson, Johannes Lehmann, Eduardo Guimaraes Couto: A simple, direct method to measure dissolved CO2 using soda lime. Nr. 12, Oecologia Brasiliensis, 2008, S. 85-91.