Kenkichi Sonogashira

Erweiterte Suche
Kenkichi Sonogashira

Kenkichi Sonogashira (jap. 薗頭 健吉, Sonogashira Kenkichi; * 25. Oktober 1931 in der Präfektur Kagoshima) studierte Chemie an der Universität Osaka in Japan, er wirkte zwischen 1981 und 1995 als Hochschullehrer an der Städtischen Universität Ōsaka. Sonogashira entdeckte die nach ihm benannte Sonogashira-Kupplung, eine palladiumkatalysierte Kreuzkupplung zwischen Arylhalogeniden und endständigen Alkinen.[1][2]

Sonogashira wurde 2004 pensioniert.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. K. Sonogashira, Y. Tohda, N. Hagiwara: A convenient synthesis of acetylenes: catalytic substitutions of acetylenic hydrogen with bromoalkenes, iodoarenes and bromopyridines, Tetrahedron Lett. 1975, 50, 4467−4470.
  2. K. Sonogashira, Journal of Organometallic Chemistry, 2002, 653, 46-49.