Hansa Group

Hansa Group AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE0007608606
Gründung 2005
Sitz Münster, Deutschland

Leitung

  • Thomas Pfisterer (Vorstandsvorsitzender)
  • Volker Bauer
  • Meinolf Nöthe
Mitarbeiter 651 (2011)[1]
Umsatz 383,46 Mio. Euro (2011)[1]
Bilanzsumme 405,95 Mio. Euro (2011)[1]
Branche Spezialchemie
Website www.hansagroup.de

Die Hansa Group AG ist ein börsennotiertes Chemieunternehmen mit Sitz in Münster.

Hintergrund

Die Hansa Group ist im General Standard der Deutschen Börse gelistet. Größter Aktionär ist mit 42,7 % der Anteile die Hansa Invest & Trust (Sitz: Zollikon/Schweiz) des iranisch-stämmigen Duisburger Unternehmers Khodayar Alambeigi, die eine Reihe weiterer internationaler Investments im Chemiesektor hält.

Die Hansa Group stellt an den Standorten Ibbenbüren mit dem Tochterunternehmen Chemische Fabrik Wibarco GmbH und Düren unter anderem Tenside her. Ab Anfang November 2009 wurde auf dem Gelände der ehemaligen Henkel-Werke in Genthin das Waschmittelwerk Genthin GmbH als 100%-ige Tochter der Hansa Group AG eröffnet. Im Mai 2010 erwarb das Unternehmen den Waschmittelhersteller Luhns von seiner Schwestergesellschaft Savanna AG (die ebenfalls der Hansa Invest & Trust zuzurechnen ist).

Kennzahlen

Im Geschäftsjahr 2009 lag der Jahresüberschuss bei erwartungsgemäßem Geschäftsverlauf aufgrund eines außerplanmäßigen und einmaligen Bilanzeffekts bei 45,3 Millionen Euro (2008 2,9 Millionen Euro), nachdem im Rahmen der konsolidierten Bewertung des Gesamtkonzerns die Vermögensposition Genthin mit einem Wertansatz in Höhe von 41,3 Millionen Euro ausgewiesen wurde.[2]

Weblinks

Referenzen

  1. 1,0 1,1 1,2 Hansa Group Kurzprofil
  2. DGAP-Adhoc: Hansa Group AG: Jahresergebnis

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

19.02.2021
Quantenphysik
Auch in der Quantenwelt gilt ein Tempolimit
Auch in der Welt der kleinsten Teilchen mit ihren besonderen Regeln können die Dinge nicht unendlich schnell ablaufen.
22.02.2021
Sterne - Teilchenphysik
Erstes Neutrino von einem zerrissenen Stern
Ein geisterhaftes Elementarteilchen aus einem zerrissenen Stern hat ein internationales Forschungsteam auf die Spur eines gigantischen kosmischen Teilchenbeschleunigers gebracht.
19.02.2021
Milchstraße - Schwarze_Löcher
Schwarzes Loch in der Milchstraße massiver als angenommen
Ein internationales Team renommierter Astrophysikerinnen und -physiker hat neue Erkenntnisse über Cygnus X-1 gewonnen.
18.02.2021
Elektrodynamik - Teilchenphysik
Ultraschnelle Elektronendynamik in Raum und Zeit
In Lehrbüchern werden sie gerne als farbige Wolken dargestellt: Elektronenorbitale geben Auskunft über den Aufenthaltsort von Elektronen in Molekülen, wie eine unscharfe Momentaufnahme.
18.02.2021
Quantenphysik - Teilchenphysik
Mit schwingenden Molekülen die Welleneigenschaften von Materie überprüfen
Forschende haben mit einem neuartigen, hochpräzisen laser-spektroskopischen Experiment die innere Schwingung des einfachsten Moleküls vermessen.
18.02.2021
Quantenoptik
Quanten-Computing: Wenn Unwissenheit erwünscht ist
Quantentechnologien für Computer eröffnen neue Konzepte zur Wahrung der Privatsphäre von Ein- und Ausgabedaten einer Berechnung.
18.02.2021
Planeten
Hochdruckexperimente liefern Einblick in Eisplaneten
Per Röntgenlicht hat ein internationales Forschungsteam einen Blick ins Innere ferner Eisplaneten gewonnen.
18.02.2021
Planeten
Hochdruckexperimente liefern Einblick in Eisplaneten
Per Röntgenlicht hat ein internationales Forschungsteam einen Blick ins Innere ferner Eisplaneten gewonnen.
17.02.2021
Quantenoptik - Teilchenphysik
Röntgen-Doppelblitze treiben Atomkerne an
Erstmals ist einem Forscherteam des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die kohärente Kontrolle von Kernanregungen mit geeignet geformten Röntgenlicht gelungen.
16.02.2021
Planeten - Astrobiologie - Raumfahrt
Ein autarkes Überleben auf dem Mars durch Bakterien
Führende Raumfahrtbehörden streben zukünftig astronautische Missionen zum Mars an, die für einen längeren Aufenthalt konzipiert sind.