Georg Wimmer (Agronom)

Erweiterte Suche

Georg Wimmer (* 2. Juni 1865 in Oschersleben; † 17. Mai 1945 in Bernburg) war ein deutscher Agrikulturchemiker. Er wirkte fünf Jahrzehnte an der Anhaltischen Versuchsstation in Bernburg und erforschte vor allem Nährstoffmangelerscheinungen bei Kulturpflanzen.

Leben und Wirken

Georg Wimmer besuchte das Gymnasium in Bernburg, dann in Hannover und bestand dort 1884 die Reifeprüfung. Anschließend studierte er Mathematik und Chemie an der Technischen Hochschule Hannover und Landwirtschaft an der Universität Halle (Saale). In Halle spezialisierte er sich auf das Gebiet der Bodenbakteriologie. 1887 trat er als Assistent in die von Hermann Hellriegel geleitete Anhaltische Versuchsstation Bernburg ein. Hier beteiligte er sich an den bahnbrechenden Forschungsarbeiten Hellriegels zur Aufklärung der Stickstoffernährung der Leguminosen. Nach Hellriegels Tod beschäftigte sich Wimmer vor allem mit Nährstoffmangelerscheinungen bei Zuckerrüben und anderen Kulturpflanzen. 1904 promovierte er bei Julius Kühn an der Universität Halle (Saale) mit der Dissertation „Beitrag zur Kenntnis der Nitrificationsbakterien“. 1913 wurde er zum Professor ernannt.

Seit 1923 war Wimmer stellvertretender Direktor der Anhaltischen Versuchsstation Bernburg und von 1930 bis 1938 deren Direktor. Wissenschaftshistorisch bedeutsam ist seine gemeinsam mit anderen Mitarbeitern erstellt „Denkschrift zur Erinnerung an das 50-jährige Bestehen der Anhaltischen Versuchsstation in Bernburg 1882-1932“ (1932). Die dort publizierte Bibliographie vermittelt einen umfassenden Überblick über Wimmers jahrzehntelange Forschungstätigkeit und die seiner Vorgänger und Kollegen in Bernburg. Das wissenschaftliche Lebenswerk Hermann Hellriegels hat Wimmer 1937 in einem beachtenswerten Beitrag in der Zeitschrift „Der Forschungsdienst“ gewürdigt.

Publikationen (Auswahl)

  • Beitrag zur Kenntnis der Nitrificationsbakterien. Diss. phil. Univ. Halle 1904.
  • Ernährungsverhältnisse, Anbau, Düngung und Krankheiten der Zuckerübe. Verlag A. Schmelzer Bernburg 1927 = Mitteilungen der Anhaltischen Versuchsstation Bernburg Nr. 60-65 u. zugl.: Sonderheft der Zeitschrift des Vereins der Deutschen Zucker-Industrie (1927). Die Schrift enthält mehrere Beiträge von Georg Wimmer.
  • Denkschrift zur Erinnerung an das 50-jährige Bestehen der Anhaltischen Versuchsstation in Bernburg 1882-1932 (unter Mitwirkung von O. Ringleben, K. E. Becker, H. Lüdecke und K. Sammet zusammengestellt von G. Wimmer). In: Zeitschrift des Vereins der Deutschen Zucker-Industrie Bd. 82, 1932, Technischer Teil, S. 277-315.
  • Hellriegel, sein Leben und sein Werk. In: Der Forschungsdienst, Sonderheft 6, 1937, S. 26-30.

Literatur

  • Paul Krische: Professor Dr. G. Wimmer 70 Jahre. In: Die Ernährung der Pflanze Jg. 31, 1935, S.357-358 (mit Bild).
  • 50 jähriges Dienstjubiläum von Prof. Dr. Wimmer, Bernburg. In: Das Superphosphat Jg. 13, 1937, S. 97-98 (mit Bild).

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

16.06.2021
Sterne
Helligkeitseinbruch von Beteigeuze
Als der helle, orangefarbene Stern Beteigeuze im Sternbild Orion Ende 2019 und Anfang 2020 merklich dunkler wurde, war die Astronomie-Gemeinschaft verblüfft.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik - Teilchenphysik
Das Elektronenkarussell
Die Photoemission ist eine Eigenschaft unter anderem von Metallen, die Elektronen aussenden, wenn sie mit Licht bestrahlt werden.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenoptik
Ultrakurze Verzögerung
Trifft Licht auf Materie geht das an deren Elektronen nicht spurlos vorüber.
14.06.2021
Galaxien
Entdeckung der größten Rotationsbewegung im Universum
D
11.06.2021
Sonnensysteme - Planeten - Sterne
Die Taktgeber der Sonne
Nicht nur der prägnante 11-Jahres-Zyklus, auch alle weiteren periodischen Aktivitätsschwankungen der Sonne können durch Anziehungskräfte der Planeten getaktet sein.
09.06.2021
Galaxien - Sterne - Schwarze_Löcher
Wenn Schwarze Löcher den Weg für die Sternentstehung in Satellitengalaxien freimachen
Eine Kombination von systematischen Beobachtungen mit kosmologischen Simulationen hat gezeigt, dass Schwarze Löcher überraschenderweise bestimmten Galaxien helfen können, neue Sterne zu bilden.
09.06.2021
Monde - Astrobiologie
Flüssiges Wasser auf Monden sternenloser Planeten
Monde sternenloser Planeten können eine Atmosphäre haben und flüssiges Wasser speichern.
03.06.2021
Planeten - Astrophysik - Elektrodynamik
Solar Orbiter: Neues vom ungewöhnlichen Magnetfeld der Venus
Solar Orbiter ist eine gemeinsame Mission der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der NASA, die bahnbrechende neue Erkenntnisse über die Sonne liefern wird.
03.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Quantenbits aus Löchern
Wissenschafter haben ein neues und vielversprechendes Qubit gefunden – an einem Ort, an dem es nichts gibt.
03.06.2021
Supernovae - Astrophysik - Teilchenphysik
Gammablitz aus der kosmischen Nachbarschaft
Die hellsten Explosionen des Universums sind möglicherweise stärkere Teilchenbeschleuniger als gedacht: Das zeigt eine außergewöhnlich detaillierte Beobachtung eines solchen kosmischen Gammastrahlungsblitzes.