Einpressmörtel


Einpressmörtel

Als Einpressmörtel bezeichnet man den Mörtel, der zum Verpressen der Hüllrohre, in denen die Spanndrähte oder Litzen beim Spannbeton verlegt sind, benutzt wird. Einpressmörtel sind im Allgemeinen aus hochwertigem Portlandzement und Wasser zusammengesetzt. Daneben sind geringe Mengen von Zusatzmitteln wie Daragrout (früher Tricosal) als Einpresshilfe vorhanden, um ein optimales Fließvermögen sowie eine ausreichende Sicherheit gegen zu frühes Erstarren zu erreichen. Beim Verpressen ist Vorsicht und Sorgfalt angebracht, da die unter hohen Zugspannungen stehenden Spannglieder besonders korrosionsempfindlich sind und komplett vom Einpressmörtel umschlossen sein müssen.