Deutsche Gesellschaft für Massenspektrometrie

Deutsche Gesellschaft für Massenspektrometrie
(DGMS)
Zweck: Fachverband
Vorsitz: Prof. Dr. J. Grotemeyer
Gründungsdatum: 1. Juli 1998
Mitgliederzahl: > 700
Sitz: Bremen
Website: http://www.dgms-online.de

Die Deutsche Gesellschaft für Massenspektrometrie (Abkürzung: DGMS) ging am 1. Juli 1998 aus der Arbeitsgruppe Massenspektrometrie (AGMS) der Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh), der Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) und der Bunsen-Gesellschaft für Physikalische Chemie hervor.

Auszug aus der Satzung über den Zweck des Vereins

Der Verein verfolgt die Förderung von Wissenschaft und Forschung insbesondere auf dem Gebiet der Massenspektrometrie. Die Zusammenarbeit sowie der Gedanken- und Erfahrungsaustausch der auf den Fachgebieten tätigen Wissenschaftler und Praktiker soll gepflegt werden. Das Interesse an der Massenspektrometrie und verwandten Techniken sowie Kenntnisse darüber soll weiteren Fachkreisen vermittelt werden. Sie setzt die Traditionen der drei o.g. Ursprungsgruppen fort.

Hierzu dienen u.a.

  • Ausrichtung von Tagungen
  • Vergabe von Förderpreisen
  • Gewährung von Zuschüssen an Studenten zur Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen
  • Förderung der Kontakte zwischen universitären Einrichtungen und Industrie zwecks Wissenstransfer.
  • Unterstützung geeigneter Forschungsprojekte

Fachgruppen

  • Affinitätsmassenspektrometrie
  • Element-Massenspektrometrie
  • FT-MS
  • LC/MS

Preise (Auszeichnungen)

Die DGMS vergibt jährlich folgende Preise:

  • Wolfgang-Paul-Studienpreis von der Firma Bruker-Daltonik GmbH (Bremen) für die besten Diplom- und Doktorarbeiten auf dem Gebiet der Massenspektrometrie
  • Mattauch-Herzog-Förderpreis von der Firma Thermo (Bremen) für außerordentliche Leistungen in der Massenspektrometrie und
  • Life-Science Preis von der Firma Applied Biosystems (Darmstadt) für herausragende Arbeiten im Bereich der Anwendung Massenspektrometrie in Biochemie, Medizin und Biotechnologie (2002 bis 2007).
  • Preis für Massenspektrometrie in den Biowissenschaften von der Firma Waters.

Sonstiges

Seit 1968 findet jährlich die viertägige Arbeitstagung der DGMS statt.

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

24.02.2021
Kometen_und_Asteroiden
Asteroidenstaub im „Dinosaurier-Killer-Krater“ gefunden
Ein internationales Forscherteam berichtet über die Entdeckung von Meteoriten-Staub in Bohrproben aus dem Chicxulub-Impaktkraters in Mexiko.
24.02.2021
Quantenphysik
Zwillingsatome: Eine Quelle für verschränkte Teilchen
Quanten-Kunststücke, die man bisher nur mit Photonen durchführen konnte, werden nun auch mit Atomen möglich. An der TU Wien konnte man quantenverschränkte Atomstrahlen herstellen.
19.02.2021
Quantenphysik
Auch in der Quantenwelt gilt ein Tempolimit
Auch in der Welt der kleinsten Teilchen mit ihren besonderen Regeln können die Dinge nicht unendlich schnell ablaufen.
22.02.2021
Sterne - Teilchenphysik
Erstes Neutrino von einem zerrissenen Stern
Ein geisterhaftes Elementarteilchen aus einem zerrissenen Stern hat ein internationales Forschungsteam auf die Spur eines gigantischen kosmischen Teilchenbeschleunigers gebracht.
23.02.2021
Satelliten - Raumfahrt
Unglaubliche Bilder vom Rover Perseverance auf dem Mars
19.02.2021
Milchstraße - Schwarze_Löcher
Schwarzes Loch in der Milchstraße massiver als angenommen
Ein internationales Team renommierter Astrophysikerinnen und -physiker hat neue Erkenntnisse über Cygnus X-1 gewonnen.
18.02.2021
Elektrodynamik - Teilchenphysik
Ultraschnelle Elektronendynamik in Raum und Zeit
In Lehrbüchern werden sie gerne als farbige Wolken dargestellt: Elektronenorbitale geben Auskunft über den Aufenthaltsort von Elektronen in Molekülen, wie eine unscharfe Momentaufnahme.
18.02.2021
Quantenphysik - Teilchenphysik
Mit schwingenden Molekülen die Welleneigenschaften von Materie überprüfen
Forschende haben mit einem neuartigen, hochpräzisen laser-spektroskopischen Experiment die innere Schwingung des einfachsten Moleküls vermessen.
18.02.2021
Quantenoptik
Quanten-Computing: Wenn Unwissenheit erwünscht ist
Quantentechnologien für Computer eröffnen neue Konzepte zur Wahrung der Privatsphäre von Ein- und Ausgabedaten einer Berechnung.
18.02.2021
Planeten
Hochdruckexperimente liefern Einblick in Eisplaneten
Per Röntgenlicht hat ein internationales Forschungsteam einen Blick ins Innere ferner Eisplaneten gewonnen.