Bubnoff-Einheit

Erweiterte Suche

Die Bubnoff-Einheit (Bub) ist eine bisweilen verwendete Maßeinheit für die (extrem langsame) „Geschwindigkeit“ geologischer Vorgänge. Sie ist nach dem deutsch-russischen Geotektoniker Serge von Bubnoff (1888-1957) benannt und wird mit „B“ abgekürzt. Ein Bub entspricht einem Millimeter pro 1000 Jahre oder einem Meter pro Jahrmillion.

Beispielswerte

  • Sedimentationsrate von rotem Tiefseeton: 10 B
  • Sedimentation von Flachwasserkalken: ca. 100 B
  • Absinkgeschwindigkeit von Kratonen: ca. 30 B, von Geosynklinalen bis 250 B
  • Gebirgsaufstieg: bis 10.000 B
  • eustatische Meeresspiegelschwankungen: bis 30.000 B
  • Verwerfungen an Plattengrenzen: bis 50.000 B