Aspartat-Glutamat-Carrier

Erweiterte Suche

Aspartat-Glutamat-Carrier

Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 678/675 Aminosäuren
Sekundär- bis Quartärstruktur multipass Membranprotein (6β)
Kofaktor Calcium
Isoformen Aralar, Citrin
Bezeichner
Gen-Namen SLC25A12, SLC25A13; ARALAR1, ARALAR2
Externe IDs OMIM: 603859
Transporter-Klassifikation
TCDB 2.A.29.14
Bezeichnung Mitochondrialer Carrier (SLC25)
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Eukaryoten

Der mitochondriale Aspartat-Glutamat-Carrier (AGC) (auch mitochondrialer calciumabhängiger Aspartat-Glutamat-Antiport-Carrier) ist dasjenige Protein, das den Austausch von Aspartat und Glutamat durch die innere Zellmembran von Mitochondrien ermöglicht. Es ist eines von zwei Transportproteinen im Malat-Aspartat-Shuttle und damit unentbehrlich für den Energiestoffwechsel in Eukaryoten. Im Menschen sind zwei Isoformen, Aralar und Citrin (Gene SLC25A12 und SLC25A13) bekannt. Aralar ist in Muskeln und Gehirn, und Citrin in der Leber lokalisiert. Aralar ist in die Synthese von Aspartat und N-Acetylaspartat sowie die Signaltransduktion mittels Calcium in die Mitochondrien involviert. Citrin ist zusätzlich Teil des Harnstoffzyklus. Mutationen am SLC25A12-Gen sind mit Fällen von Autismus korreliert; Mutationen am SLC25A13-Gen können Citrinmangel und damit neonatale intrahepatische Cholestase oder die seltene Zitrullinämie verursachen.[1][2][3][4][5][6]

Transportgleichung

Der katalysierte Membrantransport ist:

Aspartat (außen) + Glutamat + H+ (innen) ⇔
⇔ Glutamat + H+ (außen) + Aspartat (innen)

Da netto eine positive Ladung transportiert wird, handelt sich um einen nicht-elektroneutralen Antiport.

Einzelnachweise

  1. UniProt Q9UJS0
  2. S. Cavero et al.: Identification and metabolic role of the mitochondrial aspartate-glutamate transporter in Saccharomyces cerevisiae. Mol Microbiol. 50/4/2003:1257-69. PMID 14622413
  3. L. M. Lepagnol-Bestel et al.: SLC25A12 expression is associated with neurite outgrowth and is upregulated in the prefrontal cortex of autistic subjects. Mol Psychiatry. 13/4/2008:385-97. PMID 18180767
  4. J. Satrústegui et al.: Role of aralar, the mitochondrial transporter of aspartate-glutamate, in brain N-acetylaspartate formation and Ca(2+) signaling in neuronal mitochondria. J Neurosci Res. 85/15/2007:3359-66. PMID 17497669
  5. L. Begum et al.: Expression of three mitochondrial solute carriers, citrin, aralar1 and ornithine transporter, in relation to urea cycle in mice. Biochim Biophys Acta. 1574/3/2002:283-92. PMID 119976094
  6. T. Saheki et al.: Reduced carbohydrate intake in citrin-deficient subjects. J Inherit Metab Dis. 31/32/2008:386-94. PMID 18415701

Weblinks

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage

22.11.2022
Exoplaneten | Teleskope
Weltraumteleskop JWST: Neues von den Atmospären von Exoplaneten
Beobachtungen des Exoplaneten WASP-39b mit dem James-Webb-Weltraumteleskop (JWST) haben eine Fülle von Informationen über die Atmosphäre des Planeten geliefert.
21.11.2022
Galaxien | Schwarze Löcher | Teleskope
Schärfster Blick in den Kern eines Quasars
Eine internationale Gruppe von Wissenschaftlern präsentiert neue Beobachtungen des ersten jemals identifizierten Quasars.
22.11.2022
Festkörperphysik | Physikdidaktik
Chemielehrbücher: Es gibt keine Kohlensäure - Falsch!
Die Existenz von Kohlensäure war in der Wissenschaft lange umstritten: theoretisch existent, praktisch kaum nachweisbar, denn an der Erdoberfläche zerfällt die Verbindung.
21.11.2022
Quantenphysik
Ein Quant als Winkel
Die Feinstrukturkonstante ist eine der wichtigsten Naturkonstanten überhaupt: In Wien fand man nun eine bemerkenswerte neue Art, sie zu messen – nämlich als Drehwinkel.
21.11.2022
Akustik | Quantenoptik
Akustische Quantentechnologie: Lichtquanten mit Höchstgeschwindigkeit sortiert
Einem deutsch-spanischen Forscherteam ist es gelungen einzelne Lichtquanten mit höchster Präzision zu kontrollieren.
18.11.2022
Schwarze Löcher | Relativitätstheorie
Rekonstruktion eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals
Ein Forschungsteam aus Jena und Turin (Italien) hat die Entstehung eines ungewöhnlichen Gravitationswellensignals rekonstruiert.
18.11.2022
Thermodynamik | Festkörperphysik
Bläschenbildung: Siedeprozess deutlich genauer als bisher beschrieben
Siedet eine Flüssigkeit in einem Gefäß, bilden sich am Boden winzige Dampfbläschen, die aufsteigen und Wärme mit sich nehmen.
15.11.2022
Sterne | Planeten | Atomphysik | Quantenphysik
Neues vom Wasserstoff: Erkenntnisse über Planeten und Sterne
Mit einer auf Zufallszahlen basierenden Simulationsmethode konnten Wissenschaftler die Eigenschaften von warmem dichten Wasserstoff so genau wie nie zuvor beschreiben.